Sprungmarken

Standesamt

Auch im Turbinenhaus auf dem Nordwolle-Gelände können Paare sich das Ja-Wort geben. | Bild: Stadt

Im Standesamt können sich nicht nur Brautpaare trauen lassen – dort werden außerdem in den Registern viele zentrale Ereignisse im Leben wie Geburt, Heirat, Scheidung und auch der Tod urkundlich festgehalten. Das Standesamt hilft außerdem bei so unterschiedlichen Dingen wie dem Wunsch nach Namensänderung, Kirchenaustritt, Anerkennung der Vaterschaft und Legitimation. Zudem verwahrt das Standesamt amtliche Testamente.


Vornamensstatistik

Im Delmenhorster Standesamt am häufigsten beurkundete Vornamen der vergangenen zwölf Monate (Stand: 30. Juni 2021):

Mädchen
1.  Lara
2.  Mila
3.  Sophia
4.  Ella
5.  Frida
6.  Lina
7.  Lotta
8.  Malia
9.  Marie
10. Mira

Jungen
1.  Luca
2.  Noah
3.  Elias
4.  Leon
5.  Milan
6.  Adam
7.  Alexander
8.  David
9.  Malik
10. Maxim


Zahlen aus dem Delmenhorster Standesamt

Eheschließungen
Im Jahr 2020 wurden 322 Ehen in Delmenhorst geschlossen; im Jahr 2019 waren es 355. In 2018 hatten wir 358 Eheschließungen und in 2017 392. In 2016 haben sich 386 und 359 Paare in 2015 das Ja-Wort gegeben. 

Geburten
Im Jahr 2020 wurden 815 Kinder in Delmenhorst geboren. In 2019 waren es 843 Kinder. 2018 gab es 963 Geburten zu verzeichnen und im Jahr 2017 wurden 900 Geburten beurkundet. 2016 waren es 896 und 689 im Jahr 2015. 

Sterbefälle
Im Jahr 2020 gab es 853 Sterbefälle in Delmenhorst. In 2019 waren es 852 und 809 Sterbefälle wurden 2018 verzeichnet. Im Jahr 2017 verstarben 900 Personen und in den Jahren 2016 und 2015 waren es jeweils 869. 

Kirchenaustritte
Die Zahl der Kirchenaustritte lag im Jahr 2020 bei 407, in 2019 bei 528 und in 2018 bei 468. Im Jahr 2017 sind 376 Personen aus einer Kirche, Religionsgemeinschaft oder Weltanschauungsgemeinschaft ausgetreten. 2016 waren es 350 und 400 Personen im Jahr 2015.

Wir verwenden auf delmenhorst.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.