Sprungmarken

Bildungsregion

Optimale Bildungschancen für jeden Menschen

Kommunale Bildungsregionen brauchen zukunftsorientierte Lösungen und Angebote vor Ort, um Bildungschancen zu erhöhen, Fachkräfte zu sichern und damit wettbewerbsfähig zu bleiben. Ziel der Bildungsregion Delmenhorst ist es daher, die Bildungsakteure unter- und miteinander noch stärker zu vernetzen, um dadurch Synergieeffekte zu erzielen, und Kindern, Jugendlichen und allen anderen Bildungswilligen eine optimale, ihren Fähigkeiten entsprechende Entwicklung zu ermöglichen.

Allen Menschen in der Region werden die für sie optimalen Bildungschancen angeboten, die sie in ihrer persönlichen, schulischen und beruflichen Entwicklung maximal fördern und bereichern, unabhängig von der sozialen Ausgangslage.


Aktuelles

Einschulung

Die Einschulung der ABC-Schützen findet in diesem Jahr am 4. September statt.

Informationen über die Einschulung, den Alltag als Schulkind und die Ferien hat die Bildungsregion Lüneburg auf ihrer Homepage veröffentlicht. Die Informationen in acht Sprachen können heruntergeladen werden, teilweise auch als Audiodatei. Zusammengestellt wurde die Elternbroschüre von einer Arbeitsgruppe des Gemeinsamen Integrationsbeirates von Hansestadt und Landkreis Lüneburg.

Das Niedersächsische Kultusministerium bietet ebenfalls mehrsprachige Mitteilungen zur Einschulung oder zum Übergang an weiterführende Schulen an.


Sommerschule 2021

Kostenlose Lernförderung ist auch in den Sommerferien für alle Delmenhorster Schülerinnen und Schüler möglich. Wer sich für die Sommerschule 2021 anmelden möchte, bekommt die Anmeldeformulare über die jeweiligen Schulen. Auskunft erteilt auch Frau Pawlowski, Allgemeine Schul- und Sportangelegenheiten, unter Telefon (04221) 99-2444.


Corona School heißt jetzt Lern-Fair

Kostenlose Online-Nachhilfe können Schülerinnen und Schüler bei Lern-Fair bekommen. Voraussetzung ist die notwendige technische Ausstattung. Nachdem sie sich registriert haben, werden die Lernenden mit einer Studentin oder einem Studenten vernetzt.

Neben einer Eins-zu-eins-Lernunterstützung oder einem Eins-zu-eins-Projektcoaching bietet Lern-Fair in Gruppenkursen auch spannende Workshops. Für die Sommerferien sind noch einige Plätze frei (zum Beispiel Reise zum Planeten BQuasselklub oder Meer).

Der im Frühjahr 2020 gegründete Verein Corona School wurde im Mai 2021 in Lern-Fair umbenannt, um sowohl auf die Langfristigkeit als auch die „Mission für mehr Bildungsgerechtigkeit“ hinzuweisen.


Lernpartnerschaft: Schule und Wirtschaft vor Ort

Am 13. Juli haben Andreas Bohlen, Schulleiter der Realschule Delmenhorst, und Horst von Soosten, Plant Manager bei CSM Deutschland, eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit unterschrieben. Initiiert wurde die Lernpartnerschaft von der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft und der Bildungsregion der Stadt Delmenhorst gemeinsam mit dem Netzwerk KURS-Zukunft.

Horst von Soosten freut sich auf die Zusammenarbeit: „Für uns ist die Partnerschaft ein Einstieg in gelebte Nachbarschaft. Die Schülerinnen und Schüler können uns fußläufig erreichen und wir sind gespannt auf all ihre Fragen.“ Christian Wübben, Fachlehrer für Wirtschaft an der Realschule am Standort Lilienstraße, begrüßt die Lernpartnerschaft ebenfalls: „Das Fach Wirtschaft bietet viele Möglichkeiten, ein Unternehmen vor Ort unter die Lupe zu nehmen. Dieses Angebot von CSM Deutschland nehmen wir gerne an.“

Christoph Merschhemke vom Netzwerk KURS-Zukunft, einer Initiative des Regionalen Fachkräftebündnisses Nordwest und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, sieht in der Partnerschaft von Wirtschaft und benachbarter Schule ein Leuchtturmprojekt: „Wir möchten Schulen dabei unterstützen, Berufswahlorientierung als Bestandteil des schulischen Unterrichts umzusetzen, und wir möchten Unternehmen zu einem offenen Dialog mit Schulen ermutigen. Wir würden uns freuen, wenn diese Partnerschaft weitere Nachahmer in der Stadt findet.“

Wir verwenden auf delmenhorst.de ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.