Sprungmarken

Pressemitteilung - 12. September 2019

Nacht der Jugend rund um die Würde des Menschen

Die Würde des Menschen steht im Mittelpunkt der vierten „Nacht der Jugend“ am Freitag, 8. November. Das ganz auf die junge Zielgruppe zugeschnittene Programm bietet von 17 bis 22 Uhr in der Volkshochschule (VHS) und der Turbinenhalle des Nordwestdeutschen Museums für Industriekultur viel Gelegenheit zum Mitmachen, Zuhören und Diskutieren.

Insgesamt haben sich 37 Institutionen und Vereine angemeldet. Mit verschiedenen Aktionen richten sie den Blick nicht nur zurück auf die Schandtaten des nationalsozialistischen Regimes, sondern werben auch für demokratisches Bewusstsein in Gegenwart und Zukunft und untermauern die Relevanz der in Artikel 1 des Grundgesetzes garantierten Würde des Menschen.

Zu den Beteiligten gehören diverse Schulen, Jugendhäuser, das Integrationslotsenteam Delmenhorst und Umgebung, die Arbeiterwohlfahrt – Beratung und Betreuung für Zuwanderer, das Kinder- und Jugendparlament, das Kinderhilfswerk terre des hommes, die Stadtbücherei, die Sozialarbeit an Schulen der Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung, der Kommunale Präventionsrat (KPR), der SPD Ortsverein Deichhorst, das Diakonische Werk, die Delme Werkstätten Weyhe, die Junge Kunstvermittlungsinitiative „Copartikel“ der Städtischen Galerie sowie die Evangelische Jugend Delmenhorst/Oldenburg-Land.

Ausgerichtet wird die „Nacht der Jugend“ vom Breiten Bündnis gegen Rechts. Träger der Veranstaltung ist die Stadt Delmenhorst, Fachdienst Jugendarbeit. Als Schirmherr fungiert Oberbürgermeister Axel Jahnz.


Nr. 385|19 - uw