Sprungmarken

Pressemitteilung - 6. Juni 2019

Vierte „Nacht der Jugend“ zum Thema Menschenwürde

Die Vorbereitungen für die vierte „Nacht der Jugend“ am 8. November laufen bereits auf Hochtouren. Speziell für junge Menschen ab zwölf Jahren sind die Volkshochschule (VHS) und die Turbinenhalle auf dem Nordwolle-Gelände an diesem Tag ab 17 Uhr geöffnet. Dorthin weicht die Veranstaltung aufgrund von Renovierungsarbeiten im Rathaus aus.

Träger der „Nacht der Jugend“ ist der Fachdienst Jugendarbeit der Stadt Delmenhorst. Als Ausrichter konnte erneut das „Breite Bündnis gegen rechts – Delmenhorst bleibt bunt“ gewonnen werden. Schirmherr ist auch in diesem Jahr Oberbürgermeister Axel Jahnz.

Seit Monaten trifft sich regelmäßig ein Koordinierungskreis, um die vierte „Nacht der Jugend“ erfolgreich auf den Weg zu bringen. Unterstützt wird er dabei von einer Arbeitsgruppe mit Vertretern aus den Jugendhäusern, der Sozialarbeit an Schulen, dem Nordwestdeutschen Museum für IndustrieKultur, dem Haus Coburg, dem Kinder- und Jugendparlament und der evangelischen Jugend Delmenhorst.

Bei der vierten „Nacht der Jugend“ wird ein Abend lang besonders an die Verbrechen unter der Herrschaft der Nationalsozialisten erinnert. Unter dem diesjährigen Motto „Die Würde des Menschen …“ sind Jugendliche eingeladen, vor dem Hintergrund der Vergangenheit gegenwärtige Projekte für die „Nacht der Jugend“ zu entwickeln, mit denen sie ein Zeichen für eine menschenfreundliche Zukunft setzen: Gegen das Vergessen und für demokratisches Bewusstsein, Mitmenschlichkeit, Toleranz, Respekt sowie Antirassismus.

Am Ende steht wieder ein vielfältiges Kulturprogramm, das von Jugendlichen für Jugendliche ausgerichtet wird; mit Theater, Gesprächsrunden, Ausstellungen, Zeitzeugenberichten, Musik, Mitmachaktionen sowie Chorgesang und Tanz.

Die Einladungen zur Mitwirkung sind bereits an viele Akteure, Schulen, Gruppen und Vereine verteilt worden, die sich mit Projekten oder Informationsständen beteiligen sollen. Das Anmeldeformular ist außerdem auf der Internetseite der Stadt Delmenhorst zu finden. Interessierte können sich gerne bei Marlies Lüdeke im Fachdienst Jugendarbeit, Telefon (04221) 99-2610, melden.


Nr. 226|19 - tif