Sprungmarken

Pressemitteilung - 31. Januar 2019

Gemeinsame Ferien mit gleichaltrigen Franzosen

Die deutsch-französische Freundschaft ist derzeit wieder schwer angesagt. Gerade haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatspräsident Emmanuel Macron im Vertrag von Aachen eine verstärkte Zusammenarbeit vereinbart. Dazu gehören unter anderem Begegnungen zwischen den Menschen beider Länder mit besonderem Augenmerk auf Jugendliche.

Genau das bietet auch in diesem Sommer wieder eine Tandem-Sprachreise für 14- bis 17-Jährige. Sie können einen Teil ihrer Schulferien mit gleichaltrigen Mädchen und Jungen aus Frankreich verbringen, gemeinsam die Hauptstadt Berlin und die westfranzösische Stadt Angers erkunden und en passant noch die Sprachkenntnisse verbessern. Organisiert wird die Reise vom Förderkreis für das Deutsch-Französische Jugendwerk.

Die Jugendlichen kommen zunächst ab 19. Juli in der Jugendherberge Berlin International unter. Am 27. Juli ziehen sie in die Jugendherberge Ethic Etapes in Angers um und bleiben dort bis zum 4. August. Begleitet werden sie von zweisprachigen Betreuerinnen.

Vormittags steht Sprachunterricht auf dem Programm – in ganz besonderer Form: Nach dem Tandem-Konzept bilden die Jugendlichen deutsch französische Lernpaare und unterstützen sich so gegenseitig. Ihnen stehen aber auch Lehrkräfte für beide Sprachen zur Seite.

Für die Nachmittage werden verschiedene Freizeitaktivitäten vorbereitet. Natürlich bleibt auch Zeit, die beiden Städte kennenzulernen.

Dabei sein können je zwölf Jugendliche aus Deutschland und Frankreich. Voraussetzung für die deutschen Teilnehmer sind mindestens zwei Jahre Französisch-Unterricht.

Das Deutsch-Französische Jugendwerk fördert die Reise finanziell. Für die Teilnehmer verbleiben pro Kopf Kosten von 620 Euro. Damit sind Fahrt, Unterkunft und Verpflegung, Ausflüge sowie Versicherung abgedeckt.

Der Förderkreis für das Deutsch-Französische Jugendwerk verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung mit internationalen Sprachferien. Die Organisation mit Sitz in der Gemeinde Stuhr fungiert als Dachverband für Partnerschaften aus den Bereichen Landkreis Diepholz, Stadt Delmenhorst und Landkreis Oldenburg mit Kommunen aus der Region um die französische Stadt Le Mans. Die Stadt Delmenhorst, die seit 1976 eine Partnerschaft mit der an Le Mans angrenzenden Stadt Allonnes pflegt, ist Mitglied des Förderkreises.

Informationen zu der Tandem-Sprachreise finden sich im Internet auf der Seite www.tandem-stuhr.de. Dort kann auch ein Anmeldeformular heruntergeladen werden. Die Anmeldungen nehmen Marjet Melzer-Ahrnken, Telefon (0421) 5695-246, E-Mail m.melzer-ahrnkenstuhrde oder Martina Heathcote, Telefon (0421) 8984530, E-Mail martinatandem-stuhrde entgegen. Beide beantworten auch gern auftauchende Fragen.


Nr. 38|19 - tif