Sprungmarken

Pressemitteilung - 25. November 2020

Wehrhahnhalle soll Corona-Impfzentrum werden

Für ein Corona-Impfzentrum hat die Stadtverwaltung entsprechend der Aufforderung des Landes einen Standort gesucht und gefunden. Der von der Stadtverwaltung vorgeschlagene Standort ist die Wehrhahnhalle. Dieser Standort muss noch vom Land bestätigt werden und ist daher noch nicht endgültig.

Die Vorbereitungen zur Einrichtung des Impfzentrums sind angelaufen. Ausschließlich für diese Aufgabe wurde ein eigener Stab gebildet. Die Leitung dieses Stabes übernimmt Rudolf Mattern, der auch die Leitung des Corona-Krisenstabs innehat.

Personal für das Impfzentrum wird auf verschiedenen Ebenen rekrutiert. Neben der Gestellung von eigenem Personal und der Heranziehung von Kräften der Hilfsorganisationen werden auch die Möglichkeiten der Bundeswehr sowie der Einsatz von freiwilligen Bürgerinnen und Bürgern geprüft.

Die Stadtverwaltung setzt alles daran, sofort nach der Verfügbarkeit eines Impfstoffes mit den Impfungen zu beginnen. Ob dies im Dezember bereits der Fall sein wird, steht derzeit noch nicht fest.


Nr. 426|20 - tif