Sprungmarken

Pressemitteilung - 29. September 2020

Stadt zeichnet Einsatz für Klima aus

In 21 Tagen deutlich mehr als eineinhalbmal um die Welt: Das haben 370 Delmenhorster Teilnehmende bei der Klimabündnis-Kampagne „Stadtradeln“ gemeinsam geschafft. Vom 3. bis zum 23. Juni legten sie insgesamt rund 69.000 Kilometer auf dem Fahrradsattel zurück und machten so auf den Nutzen des Verkehrsmittels für Klima und Stadtqualität aufmerksam.

Die eifrigsten Teams und Einzelradler werden nun in vier verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. Zu den Preisträgern zählen zwei Schulen, ein Radsportverein sowie ein Unternehmen. Aufgrund der Corona-Pandemie können die Preise nicht in größerem Rahmen verliehen werden. Gleichwohl möchte die Stadtverwaltung den Einsatz der Teilnehmenden würdigen und lädt zu einem Pressetermin mit Vertretern der Preisträger ein.


Nr. 350|20 - tif

Die Preisträger

  • Radelaktivstes Team (Team mit den meisten Radkilometern):
    1. Platz: Radsportverein Urania (17.218 Kilometer), vertreten durch Markus Bahrs
    2. Platz: Maxe-Radsportteam, Max-Planck-Gymnasium (16.048 km), vertreten durch Thilo Scholz (Lehrer, Team-Captain) und Bruno Fischer (Schüler)
  • Team mit den meisten Teammitgliedern:
    1. Platz: Maxe-Radsportteam (109 Personen, 16.048 km), vertreten durch Thilo Scholz (Lehrer, Team-Captain) und Bruno Fischer (Schüler)
    2. Platz: IGS Delmenhorst (50 Personen, 5.351 km), vertreten durch Manuel Paschke (Team-Captain)
  • Team mit den radelaktivsten Teilnehmern (meiste Radkilometer pro Person):
    1. Platz: Radsportverein Urania (819,9 km/Teammitglied), vertreten durch Markus Bahrs
    2. Platz: Die süßen Bäcker/CSM Bakery Solutions (341 km/Teammitglied), vertreten durch Nicole Bredemeyer (Management-Assistentin)
  • Aktivste Radler:
    1. Platz: Karl-Heinz Köper (Radsportverein Urania, 2.196 km)
    2. Platz: Ingo Köster (Radsportverein Urania, 2.054 km)