Sprungmarken

Pressemitteilung - 10. September 2020

Fabrikgeschichte auf dem Rad erleben

Am Sonnabend, 19. September, um 15 Uhr bietet das Nordwestdeutsche Museum für IndustrieKultur auf dem Gelände der Nordwolle und darüber hinaus eine Führung als Fahrradtour an. Auf dem Drahtesel erkunden die Teilnehmenden, welche Spuren die für Delmenhorst einst so wichtige Fabrik hinterlassen hat. Wer dabei sein möchte, zahlt fünf Euro, ermäßigt vier Euro. Kinder unter sieben Jahren können kostenlos teilnehmen.

So mancher wird staunen, welche Gebäude und Einrichtungen einen Bezug zur Historie der Nordwolle haben. Dabei geht es ausnahmsweise nicht um die Produktion, sondern um die Menschen: Wo lebten sie? Wo verbrachten sie ihre Freizeit und welche Wege standen ihnen offen?

Die Radler machen an verschiedenen Orten Halt und können einige erstaunliche und interessante Geschichten entdecken. Die Tour dauert etwa eineinhalb Stunden.

Die Fahrradtour findet unter Einhaltung der Corona-bedingten Abstands- und Hygieneregeln statt. Bei längeren Pausen wird das Tragen eines Mund-Nasenschutzes empfohlen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung unter Telefon (04221) 2985820 gebeten.

  • Termin:
    Sonnabend | 19. September 2020 | 15 Uhr
    Nordwolle Delmenhorst – Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur
    Am Turbinenhaus 12 | Treffpunkt: Turbinenhalle

Nr. 319|20 - Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur