Sprungmarken

Pressemitteilung - 30. Januar 2020

Trio Schmuck spielt von Tango bis Klassik

Das Klarinettentrio Schmuck, bestehend aus dem Geschwisterpaar Sayaka und Yumi Schmuck sowie Sebastian Pigorsch, tritt am Donnerstag, 12. März, um 20 Uhr in der Turbinenhalle des Nordwestdeutschen Museums für IndustrieKultur auf die Bühne.

"Das junge dynamische Trio bietet Kammermusik auf höchstem Niveau", sagt Museumsleiter Dr. Carsten Jöhnk. "Neben der außergewöhnlichen und seltenen Kombination von Klarinette, Bassetthorn und Bass-Klarinette zeichnet sich das Trio durch sprudelnde Spielfreude, magischen Dialog und homogenes Zusammenspiel aus."

Das Geschwisterpaar Schmuck und Pigorsch spannen mit ihrem Programm den Bogen mit Werken von klassischen Komponisten wie Mozart und Händel über Filmmusik bis zum Jazz.

Karten sind an der Kasse des Fabrikmuseums während der Öffnungszeiten (dienstags bis freitags und sonntags, jeweils von 10 bis 17 Uhr) erhältlich. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf zehn, ermäßigt acht Euro. An der Abendkasse sind zwölf, ermäßigt zehn Euro, zu zahlen.

  • Termin:
    Donnerstag | 12. März 2020 | 20 Uhr
    Nordwolle Delmenhorst – Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur
    Turbinenhalle | Am Turbinenhaus 12

Nr. 44|20 - Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur