Sprungmarken

Pressemitteilung - 8. Oktober 2019

Neue Holzskulpturen mit Ritter und Drache

Auf dem Spielplatz in der Graft hat der Baubetrieb der Stadt Delmenhorst neue Holzfiguren aufgestellt, die Holzbildhauerin Ragna Reusch aus nicht mehr stand- oder bruchsicheren Bäumen der Stadt gestaltet hat. Diese mussten notwendigerweise im letzten Winter gefällt werden. So wird das Holz nun den Kindern im „neuen Kleide“ zurückgegeben.

Idee und Auftrag für das Ensemble stammen aus dem städtischen Fachdienst Stadtgrün und Naturschutz, um den stark frequentierten Spielplatz in der Graft phantasievoll aufzuwerten. Die Motive Ritter und Drache sind dem ehemaligen Burgstandort in der Graft und dem Grundthema des Spielplatzes entsprechend gewählt.

Aus zunächst sehr umfangreichen Holzstämmen legte Ragna Reusch, Holzbildhauerin aus Ahausen im Landkreis Rotenburg (Wümme), die Grobstrukturen der Figuren mit verschieden großen Kettensägen an. Danach schälte sie auf der Grundlage von Zeichnungen und Skizzen einen Ritter und den zweiteiligen Drachen aus den Stämmen. Abschließend erhielten die Skulpturengruppe einen Endschliff und Anstrich aus wetterfester Acrylfarbe.

Bekannt ist die 56-jährige Künstlerin durch kleinstformatige Miniaturen aus Zahnstochern und lebensfrohen Frauenskulpturen aus Eichenstämmen. Ihre Werke präsentiert sie in Galerien in Hamburg, Seevetal und Berlin sowie bei diversen Ausstellungen.


Nr. 436|19 - msr