Sprungmarken

Pressemitteilung - 10. September 2019

Informations-Kampagne zum Rauchmeldertag

Freitag, der 13. – Unglückstag? Nein, in diesem Jahr eindeutig genau das Gegenteil, ein Unglücks-Verhütungstag. Denn auf diesen Freitag, 13. September, fällt der bundesweite Rauchmeldertag.

Statt mit Aberglauben hat er mit Wissen zu tun: Zum Beispiel, warum Rauchmelder wichtig sind, wo sie vorhanden sein müssen und wie sie am besten angebracht werden. Ebenso entscheidend ist außerdem das Wissen, was bei einem Alarm zu tun ist. Denn dann bleiben nur noch rund zwei Minuten für die Selbstrettung. Viele Menschen reagieren aber falsch, laufen etwa in ein verrauchtes Treppenhaus und bringen sich so in noch größere Gefahr.

Die knappe Zeitspanne für das richtige Verhalten im Ernstfall stand Pate für die neue Kampagne „120 Sekunden, um zu überleben“. An dem bundesweiten Schülerwettbewerb können sich Teams von der siebten bis zur zehnten Klasse beteiligen. Ziel ist, sich mehr Wissen zum Thema anzueignen und es außerdem auch anderen zu vermitteln – also selbst eine kleine Kampagne zu starten. Den Gewinnern des Wettbewerbs winken 5.000 Euro; bestimmt werden sie durch ein Publikums-Voting. Informationen finden sich im Internet unter der Adresse www.120sek.de.


Nr. 380|19 - uw