Sprungmarken

Pressemitteilung - 13. März 2019

Kinder-Workshop in der Manege der Erinnerungen

Die Städtische Galerie Delmenhorst lädt Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren für Sonnabend, 16. März, in der Zeit von 11 bis 14 Uhr zum Workshop in die Städtische Galerie Delmenhorst ein. Die Anmeldung ist unter Telefon (04221) 14132 oder per E-Mail an infostaedtische-galeriede möglich. Spontane Besuche sind auch erlaubt; angemeldete Kinder haben jedoch Vorrang. Die Teilnahme kostet zwei Euro.

Ein Plattenspieler, ein ausgestopfter Hahn, Raumspray und Plastiktomaten: „Mon manège à moi“, das Kunstwerk des spanischen Objekt- und Installationskünstlers Carlos Pazos, zeigt eine ungewöhnliche szenische Collage. Oder handelt es sich bei dem Werk um ein Bühnenbild? Oder gar um eine Duftformel in dreidimensionaler Form? Schließlich ist es Teil der derzeitigen Ausstellung „Der Duft der Bilder. Werke der Sammlung olorVISUAL Barcelona“ in der Städtischen Galerie Delmenhorst.

Beim Rundgang mit Kunstvermittlerin Katrin Seithel und Zoe Auras (Freiwilliges Soziales Jahr Kultur) erkunden Kinder ab sechs Jahren die aktuelle Schau auch mit der Nase. Viele Werke werden von Duftessenzen begleitet, die der Sammler und Parfümeur Ernesto Ventós speziell zu den Werken komponierte, die ihn an ganz bestimmte Gerüche erinnerten.

Um Erinnerungsbilder geht es auch anschließend im Workshop: Wie riecht ein Sonntagnachmittag bei den Großeltern? Wie duftet ein neues Buch? Wie sind Erinnerungen in einen Geruch zu übersetzen? Wie können sie als dreidimensionales Bild dargestellt werden? Mit Materialien wie Flaschendeckeln, Korken oder allerlei anderen Fundobjekten aus dem Alltag soll eine Erinnerung zu einem szenischen Bild werden. Ob geklebt, geleimt, gesteckt oder per Gummiband miteinander verbunden: In der Ausstellung sind viele Inspirationen zu finden. Umso spannender, wenn ein Werk scheinbar wie von Geisterhand die Balance hält.

  • Termin:
    Sonnabend | 16. März 2019 | 11 bis 14 Uhr
    Städtische Galerie Delmenhorst | Fischstraße 30

Nr. 98|19 - Städtische Galerie Delmenhorst