Sprungmarken

Pressemitteilung - 28. Februar 2019

Delmenhorst putzt: Jeder freiwillige Helfer zählt

Aufruf zum Mitmachen: Die Initiatoren und Sponsoren des Aufräumtages „Delmenhorst ... putzt sich heraus!“ werben beim gemeinsamen Fototermin mit den Kindern der Kindertagesstätte „Das RegenbogenKinderland“ am Donnerstag, 7. März, für das stadtweite Großreinemachen Ende März.

Zu den Aktionspartnern gehören neben der Stadt Delmenhorst, auch die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO), die Abfallwirtschaft Delmenhorst (ADG), die Firma Inkoop und das Delmenhorster Kreisblatt. Zusammen haben sie das Ziel, dass die mittlerweile 15. Putzaktion besonders erfolgreich wird.

Je mehr Delmenhorster mithelfen, die Stadt sauberer und frühlingsfit zu machen, desto höher ist auch der finanzielle Beitrag, den die LzO zu „Delmenhorst ... putzt sich heraus!“ beisteuert. Für jeden angemeldeten fleißigen Helfer zahlt die LzO zwei Euro. Somit wird nicht nur der Umwelt geholfen, sondern mit der Spende auch die wertvolle Arbeit des Hospizvereins Delmenhorst und des Vereins „Unsere Graft“ unterstützt. Frei nach dem Motto: „Wir für Delmenhorst – Jeder zählt“.

Den Startschuss für die Putzaktion gibt Oberbürgermeister Axel Jahnz am Mittwoch, 27. März. Dies ist der Sonderaktionstag für Schulen, Kindergärten und Kitas. Drei Tage später, am Sonnabend, 30. März, sind dann alle anderen Engagierten gefragt. Mit Sicherheitswesten, Handschuhen und Müllsäcken ausgestattet, legen sie los, die Stadt von den über das Jahr zu Abfall gewordenen sowie verlorenen und vergessenen Dingen zu befreien.

Wie in den vergangenen Jahren auch läuft die Delmenhorster Aktion im Verbund mit „Der Norden räumt auf“ und der europaweiten Aktion „Let’s clean up Europe“, an der sich 2018 über 800.000 Europäer aus rund 30 Ländern aktiv beteiligt haben.

Telefonische Anmeldungen sind unter (04221) 99-2186 möglich. Ferner stehen Anmeldeformulare unter www.delmenhorst.de/putzt-sich-heraus im Internet zur Verfügung.


Nr. 75|19 - tif