Sprungmarken

Pressemitteilung - 9. Januar 2019

Letzter Tag der Ausstellungen

Am Sonntag, 13. Januar, enden in der Städtischen Galerie Delmenhorst die beiden Video-Ausstellungen „Jean-François Guiton „immer wider“ und „IC-98. A View from the Other Side“ mit einem besonderen Programm für Jung und Alt. Der Eintritt in die Ausstellungen ist an diesem Tag frei.

Um 14 Uhr hält Dr. Laura Hirvi, Institutsleiterin des Finnland-Instituts in Deutschland, einen bildgestützten Vortrag. Ein Höhepunkt für alle Finnlandliebhaber und solche, die es werden wollen. Die finnisch-deutsche Referentin berichtet lebendig und anschaulich von den stilistischen Besonderheiten der Kunstszene Finnlands – von Helene Schjerfbeck und Akseli Gallen-Kallela bis zu Tendenzen zeitgenössischer Fotografie der Helsinki School.

Im Anschluss an den Vortrag gibt es ausreichend Gelegenheit zum Gespräch. Dabei wird auch die faszinierende Animation „A View from the Other Side“ des finnischen Künstler-Duos IC-98, die in der Remise zu sehen ist, noch einmal Stoff liefern.

Um 16 Uhr führen Jean-François Guiton und Galerieleiterin Dr. Annett Reckert ein letztes Mal durch die Ausstellung des französischen Video-Künstlers in der Villa. Der Rundgang bietet tiefe Einblicke in die Entstehung der Ausstellung mit dem Titel „immer wider“, die sensibel in die Räume des Hauses Coburg hineinkomponiert ist. Außerdem gibt es viele Hintergrundinformationen zu den präsentierten Arbeiten wie auch Exkurse in die Geschichte der Video-Kunst.

Der Freundeskreis Haus Coburg begleitet den Finissage-Tag kulinarisch und bietet Kaffee sowie selbst gebackenen Kuchen an.

  • Termin:     
    Sonntag | 13. Januar 2019 | 11 bis 17 Uhr
    Städtische Galerie Delmenhorst | Fischstraße 30

Nr. 11|19 - Städtische Galerie Delmenhorst