Sprungmarken

Pressemitteilung - 13. Februar 2018

Vorschläge für Jugendschöffen gesucht

Die Wahlperiode der Jugendschöffen beim Landgericht Oldenburg sowie beim Amtsgericht Delmenhorst endet am 31. Dezember 2018. Daher werden im ersten Halbjahr 2018 neue Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Die Stadt Delmenhorst bittet interessierte Frauen und Männer, sich zu melden.

Für das Amt der Jugendschöffen an den Jugendgerichten werden aktuell je 22 Frauen und Männer benötigt. Das Mindestalter ist 25 Jahre, das Höchstalter 69 Jahre am 1. Januar 2019. Wählbar sind Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit und Wohnsitz in Delmenhorst. Zudem müssen sie in der Jugenderziehung erfahren sein und die deutsche Sprache ausreichend beherrschen.

Wer Interesse hat, kann sich bis 15. März bei der Stadtverwaltung, Fachdienst 29 (Frau Kohlmeyer), Oldenburger Straße 9, 27753 Delmenhorst, Telefon (04221) 99-2919, melden. Interessierte bekommen dann ein Formular zugesandt, in das die notwendigen Daten wie Vor- und Zunamen, gegebenenfalls Geburtsname, Tag und Ort der Geburt, Wohnanschrift und die Berufsbezeichnung einzutragen sind.

Weitere Informationen sowie das Bewerberformular gibt es auch im Internet unter www.schoeffenwahl.de.


Nr. 66|18 - tif