Sprungmarken

Pressemitteilung - 5. Dezember 2017

Rundgang im Kunstmuseum Bremerhaven

Galerie Mannschaftswechsel
In der Sammlungspräsentation der Städtischen Galerie Delmenhorst, Ausstellungsansicht „Nordwest Zeitgenössisch“, Kunstmuseum Bremerhaven, 2017 | Bild: Städtische Galerie Delmenhorst

Mannschaftswechsel: Im Rahmen ihrer Sammlungspräsentation lädt die Städtische Galerie Delmenhorst für Freitag, 8. Dezember, ins Kunstmuseum Bremerhaven ein. Aneta Palenga, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Städtischen Galerie Delmenhorst, führt dort um 16 Uhr in die Präsentation der ausgewählten Werke aus der Delmenhorster Sammlung. Kosten für Eintritt inklusive Führung: sechs Euro.

Zum zehnjährigen Bestehen des Kunstmuseums Bremerhaven präsentiert die Städtische Galerie Delmenhorst in der Gruppenausstellung „Nordwest Zeitgenössisch“ neben anderen öffentlichen Sammlungen der Region zwischen Jade, Weser und Elbe (Kunsthalle Wilhelmshaven, Landes-museum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg, Gerhard-Marcks-Haus Bremen, Kunsthalle Bremen und Städtische Galerie Bremen, Kunstverein Bremerhaven und Museum gegenstandsfreier Kunst in Otterndorf) ausgewählte Werke aus der Delmenhorster Sammlung.

Zwei Räume bespielt die Städtische Galerie Delmenhorst mit Werken von Sonja Alhäuser, Heike Kati Barath, Astrid Brandt, Daniel Behrendt, Franz Burkhardt, Harald Falkenhagen, Arthur Fitger, Frederik Foert, Christian Haake, Ane Mette Hol, Olav Christopher Jenssen, Thomas Kapielski, Olrik Kohlhoff, Gabriela Oberkofler, Thomas Rentmeister, Jan Schmidt, Ina Weber und Noriko Yamamoto. Der Fokus der Delmenhorster Sammlung liegt auch mit Blick auf den begrenzten Depotraum der Städtischen Galerie Delmenhorst vor allem auf Zeichnung und zeitgenössischen Papierarbeiten.

Insgesamt ist die Sammlung der Städtischen Galerie Delmenhorst ein Blick zurück in die Ausstellungsgeschichte des Hauses, wo sich im Laufe der Jahrzehnte „viele Werke der Gegenwartskunst wie golden funkelnde Nuggets im Sieb der Ankaufsmöglichkeiten verfingen“ (Galerieleiterin Dr. Annett Reckert).

Beim „Mannschaftswechsel“ führt Aneta Palenga am Freitag durch die Präsentation der Arbeiten. Sie wird dabei von Insa Melzer (Copartikel, die junge Kunstvermittlungsinitiative der Städtischen Galerie Delmenhorst), der freien Museumspädagogin Katrin Seithel sowie Jaqueline Mulac (FSJ Kultur) begleitet. Zusammen begeben sie sich auf einen kreativen Austausch mit den Bremerhavener Kollegen.

Im Gegenzug ist derzeit in der Städtischen Galerie Delmenhorst eine spezielle maritime Auswahl von Werken aus dem Kunstverein Bremerhaven zu sehen. Einen besonderen Anteil hat der ortsbezogen arbeitende Künstler Christian Haake, der die Remise unter dem Titel „fluid“ bespielt. In der Delmenhorster Auswahl für „Nordwest Zeitgenössisch“ ist er dagegen mit einer Papierarbeit unter dem Titel „Millimeterpapier“ (seit 2005, Fineliner auf Karton) zu sehen.

  • Termin:     
    Freitag, 8. Dezember 2017, 16 Uhr,
    Kunstmuseum Bremerhaven,
    Karlsburg 1, 27568 Bremerhaven

Nr. 642/17 - Städtische Galerie Delmenhorst