Sprungmarken

Pressemitteilung - 7. Oktober 2014

Anna Piechotta zu Gast in der Villa

Voller Verwunderung muss Anna Piechotta feststellen, dass sich heute eine Operninszenierung mitunter kaum vom Innenleben eines Bordells unterscheidet. In einer Internet-Singlebörse lernt sie einen zweiten Til Schweiger kennen, doch der hält für das erste Date eine unangenehme Überraschung bereit. Bei ihr landet Putins Frettchen im Kochtopf und Kinder werden artig, wenn sie ihnen das Plüschtier zerrupft! Komisch ist das alles – im Sinne von seltsam.

Die „zierliche Sängerin mit dem Schneewittchengesicht“ überzeugt mit umwerfender Bühnenpräsenz und hoher musikalischer Qualität. Ihre Texte sind gespickt mit raffinierten Pointen, welche mit der virtuos eingesetzten Stimme und dem eigenwilligen Klavierspiel eine kongeniale Einheit bilden.

Anna Piechotta konnte bereits beim deutschen Chansonnachwuchs-förderungspreis, beim Songpoeten Nachwuchsförderungspreis der Hanns-Seidel-Stiftung und beim bundesweiten Stuttgarter Chanson und Liedwettbewerb Preise abräumen. Aber überzeugen Sie sich selbst.

  • Eintritt:
    15 Euro/ermäßigt 13 Euro
  • Termin:
    Mittwoch, 5. November 2014, 20 Uhr,
    Familienzentrum Villa, Oldenburger Straße 49


Nr. 494/14 - KulturBüro der Stadt Delmenhorst