Sprungmarken

Kindertagespflege

In der Kindertagespflege werden Kinder durch Kindertagespflegepersonen betreut. Die Bedeutung hat in den vergangenen Jahren erheblich zugenommen, denn viele Eltern benötigen eine bedarfsgerechte und flexible Betreuung durch individuelle Zeitmodelle - auch frühmorgens, am Wochenende oder in den Ferien.

Kinder unter drei Jahren werden aufgrund der familienähnlichen Betreuung häufig durch Tagespflegepersonen betreut. Hier stellt auch die Bindungsforschung die Kindertagespflege als eine gute Alternative zur Krippe fest.

Sobald das Kind in den Kindergarten oder in die Schule geht, ist Tagespflege oftmals zu Randzeiten gefragt, also vor oder nach der Schule oder dem Kindergarten. Die Betreuung findet überwiegend im Haushalt der Tagespflegeperson statt. Auch Betreuung im Haushalt der Eltern ist möglich.

Im Familien- und Kinderservicebüro werden nur Tagespflegepersonen vermittelt, die auf ihre Eignung geprüft und in einem Qualifizierungskurs nach dem Ausbildungsplan des Deutschen Jugendinstituts qualifiziert wurden. Diese Qualifizierung endet mit einer Prüfung. Auch danach sind Tagespflegepersonen verpflichtet, sich regelmäßig fortzubilden. Die Kommunale Regelung der Stadt Delmenhorst zur Kindertagespflege sieht dabei einen Umfang von zehn Stunden jährlich vor.

Unten stehend finden interessierte Eltern eine Übersicht über einige Delmenhorster Kindertagespflegepersonen und deren Kontaktdaten. Hierbei handelt es sich lediglich um eine Auswahl. Weiterführende Informationen und die Kontaktdaten weiterer Kindertagespflegepersonen erhalten Sie im Familien- und Kinderservicebüro.

Vertretungsmodelle in der Delmenhorster Kindertagespflege

Um eine Betreuung des Kindes/der Kinder bei Ausfallzeiten der Kindertagespflegepersonen für die Erziehungsberechtigten sicherzustellen, hat die Stadt Delmenhorst verschiedene Vertretungsmodelle entwickelt.

Welche Vertretungsmöglichkeiten bietet die Stadt Delmenhorst den Eltern und ihren Kindern?

  1. Einige selbstständig tätige Kindertagespflegepersonen arbeiten als Tandem zusammen. Das bedeutet, dass sich zwei Kindertagespflegepersonen im Notfall gegenseitig vertreten und ein bis zwei Kinder in die Betreuung aufnehmen. Die Gesamtzahl von maximal fünf gleichzeitig betreuten Kindern darf dabei nicht überschritten werden.
  2. In zwei „verlässlichen“ Großtagespflegestellen in städtischen Räumlichkeiten arbeiten jeweils zwei selbstständig tätige Kindertagespflegepersonen. Jede dieser Kindertagespflegepersonen hält einen Betreuungsplatz für Kinder frei, die eine Vertretung benötigen.
  3. Selbstständig tätige Kindertagespflegepersonen, die in privaten Großtagespflegestellen oder in angemieteten Räumen betreuen, haben eine eigene Vertretungskraft, mit der sie zusammenarbeiten.

Durch regelmäßige Kontaktbesuche in allen Vertretungsmodellen wird sichergestellt, dass das Kind mit der Vertretungskraft, den anderen Tageskindern und ggf. den anderen Räumlichkeiten vertraut ist. Nur so kann die Betreuung in einer Vertretungssituation gut gelingen.

Nähere Informationen entnehmen Sie dem beigefügten Flyer oder erfragen diese im Familien- und Kinderservicebüro.

Zusätzliches Vertretungsmodell in der Kindertagespflege

Mit dem Bundesprogramm „ProKindertagespflege: Wo Bildung für die Kleinsten beginnt“ stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gezielt die Weiterentwicklung der Kindertagespflege. Von Januar 2019 bis Dezember 2021 werden 48 Modellstandorte gefördert. Nach dem Motto „Qualifiziert Handeln und Betreuen“ setzt das Bundesprogramm auf Qualifizierung der Tagesmütter und -väter, Verbesserung der Rahmenbedingungen und die Stärkung der Zusammenarbeit mit den Kommunen.

Die Stadt Delmenhorst nimmt seit dem Frühjahr 2019 an dem Bundesprogramm teil und konnte so ein zusätzliches Vertretungsmodell einführen und umsetzen. Für dieses Vertretungsmodell sind bis zum Ende der Projektlaufzeit im Dezember 2021 zwei qualifizierte Kindertagespflegepersonen als Teilzeitkräfte fest bei der Stadt Delmenhorst angestellt. Die Kinder werden entweder in den bekannten Räumen der Großtagespflegestellen oder im Vertretungsstützpunkt „Seesternchen“ in den Räumen des Familienzentrums Villa, Oldenburger Straße 49, betreut.

Die Vertretungspersonen stehen im engen Kontakt mit den Kindertagespflegepersonen und den zu betreuenden Kindern. Es finden regelmäßige Besuchskontakte statt. Im Stützpunkt „Seesternchen“ finden außerdem regelmäßige Tage der offenen Tür für interessierte Erziehungsberechtigte, Kinder und Kindertagespflegepersonen statt.

Nähere Informationen entnehmen Sie dem Flyer oder erfragen diese im Familien- und Kinderservicebüro.

Downloadbereich für Kindertagespflegepersonen

Delmenhorster Kindertagespflegepersonen finden hier einige Vordrucke, die bei Bedarf genutzt und im Familien- und Kinderservicebüro eingereicht werden können.