Sprungmarken

Veranstaltungen

Film: Die unglaubliche Reise eines Fakirs, der in einem Kleiderschrank feststeckte

Open-Air-Kino

Veranstaltungsbeschreibung

Der Rathausplatz wird um 21.30 Uhr wieder zum Open-Air-Kino. Zwischen dem Rathaus und der Markthalle wird eine große Leinwand aufgebaut und der Film „Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Kleiderschrank feststeckte“ aus dem Jahr 2018 gezeigt. Der Eintritt ist frei.

In dem Film von Ken Scott nach dem Roman von Romain Puértolas geht es um den jungen Fakir Aja. Dieser verdient sich seinen Lebensunterhalt in den quirligen Gassen Mumbais. Doch eine Frage beschäftigt ihn seit frühester Kindheit: Wer ist sein Vater? Erst nach dem Tod seiner Mutter entdeckt er eine Spur, die nach Paris führt. Kurz entschlossen macht Aja sich auf die Reise in die Stadt der Liebe, wo er gleich am ersten Tag die bezaubernde Amerikanerin Marie kennenlernt.

Bevor Aja jedoch die Chance bekommt, ihr Herz zu erobern, verschlägt es ihn auf eine spektakuläre Reise quer durch Europa, die ihren kuriosen Anfang in einem unscheinbaren Kleiderschrank eines Möbelhauses nimmt. Ajas abenteuerlicher Trip folgt völlig unvorhersehbaren Pfaden, auf denen der optimistische junge Mann die Eigentümlichkeiten des europäischen Kontinents kennenlernt: Er stößt auf Widerstände und Konflikte, erlebt aber auch tiefe Freundschaft und große Herzlichkeit.

Das Publikum sitzt auf Bierzeltbänken, eigene Sitzgelegenheiten sowie Essen und Getränke können mitgebracht werden und es wird auch eine Kleinigkeit zu knabbern geben. Bereits um 21 Uhr können die Gäste an einer freiwilligen, kleinen Mitmachaktion teilnehmen.

Termindetails

Datum
-
Uhrzeit
21:30 Uhr - 23:15 Uhr
Kategorie
Theater/Kleinkunst
Zielgruppen
Erwachsene, Familie, Frauen, Jugendliche, Kinder, Senioren
Beginn
Ab 21 Uhr findet eine kleine, freiwillige Mitmachaktion statt.
Eintrittspreise
keine Kosten
Veranstalter
Organisiert wird das Open-Air-Kino von Jugendlichen aus dem Jugendhaus Wittekindstraße und dem Familienzentrum Villa. Unterstützt werden sie von allen Kinder- und Jugendhäusern der Stadt Delmenhorst und dem Fachdienst Jugendarbeit in Kooperation mit dem Mobilen Kino Niedersachsen.