Sprungmarken

Veranstaltungen

1918 - 2018: 100 Jahre Frauenwahlrecht! Und was heißt das heute?

Frauenempfang zum Internationalen Frauentag
Szenenfoto
Die Schauspielerin Birgit Scheibe verkörpert die für das Frauenwahlrecht kämpfende Anita Augspurg
Frauenempfang mit Überraschungskurzfilm, Theater und Gesprächen.

Veranstaltungsbeschreibung

Anita Augspurg war eine Pazifistin, Lehrerin, Publizistin und Fotografin Anfang des vorigen Jahrhunderts und hatte großen Anteil daran, dass Frauen das Wahlrecht erhielten. Sie war die erste promovierte Juristin in Deutschland, eine beeindruckende Rednerin und streitbare Feministin.
Die Schauspielerin Birgit Scheibe verkörpert heute die in Verden geborene Augspurg auf der Bühne. Mit dem Monodrama „Neunzehn Eins Neunzehn Neunzehn“, das eigens zum Jubiläum „100 Jahre Frauenwahlrecht“ geschrieben wurde, gibt sie der Frauenrechtlerin Dr. Anita Augspurg Gesicht und Stimme und zeigt ihren unermüdlichen Kampf und Einsatz für die Rechte der Frauen.

Im Anschluss werden Delmenhorster Politikerinnen in zwangloser Runde von ihren Erfahrungen heute berichten.
Kaffee, Sekt oder Selters und Gespräche erwarten Sie!

Termindetails

Datum
-
Uhrzeit
11:00 Uhr - 13:00 Uhr
Kategorien
Informationsveranstaltungen, Soziales, Theater/Kleinkunst
Zielgruppe
Frauen
Ort
Foyer Kleines Haus Max-Planck-Straße 4 Delmenhorst
Einlass
ab 10.30 Uhr
Eintrittspreise
Der Eintritt ist frei.
Anmeldung
Um Anmeldung in der Gleichstellungsstelle unter Telefon (04221) 99-2006 wird gebeten.
Veranstalter
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Delmenhorst in Kooperation mit:
ver.di, ASF, Frauenunion, Die Grünen, Die LINKE