Sprungmarken

Pressemitteilung - 14. Mai 2018

Literarischer Landgang in der Städtischen Galerie Delmenhorst

Im Rahmen des Reisestipendiums „Literarischer Landgang“ lädt die Städtische Galerie Delmenhorst für Donnerstag, 31. Mai, um 19.30 Uhr zum dritten Mal zur Lesung ein, dieses Mal mit Michael Kumpfmüller. Der Vorverkauf hat begonnen, die Karten kosten acht Euro, ermäßigt sieben Euro und beinhalten auch den Besuch der aktuellen Ausstellungen „Isa Melsheimer. Psychotropische Landschaften“ und „Something Old, Something New, Something Borrowed, Something Blue“. Da die Plätze begrenzt sind, wird um Kartenreservierungen unter Telefon (04221) 14132 gebeten.

Der Schriftsteller Michael Kumpfmüller erhielt 2017 vom Literaturbüro Oldenburg das Landgang-Stipendium, ein Reisestipendium durch das Oldenburger Land. Im September unternahm er eine Erkundungsreise, die in Delmenhorst und sechs anderen Städten des ehemaligen Landes Oldenburg Station machte.

Nach dem Studium der Germanistik und Geschichte arbeitete Michael Kumpfmüller in den neunziger Jahren als Journalist für diverse Tages- und Wochenzeitungen. Seit 1999 lebt und arbeitet er als freier Schriftsteller in Berlin. Im Jahr 2000 erschien mit dem gefeierten Roman „Hampels Fluchten“ sein literarisches Debüt. Sein 2011 veröffentlichter Roman „Die Herrlichkeit des Lebens“ wurde zum Bestseller und ist mittlerweile in 23 Sprachen übersetzt worden.

Im Mai 2016 schrieb Michael Kumpfmüller für ZEIT ONLINE einen Reisebericht über eine zehntägige Tour durch Sibirien, zu der ihn das Goethe-Institut Moskau eingeladen hatte. „Ich mag Orte, denn Orte sprechen“, sagt er über sich. „Außerdem habe ich keine Scheu, mich mit Fremden zu unterhalten. Als Journalist habe ich das immer sehr genossen und nur gute Erfahrungen mit mir und den anderen dabei gemacht.“

Ob er das Oldenburger Land im September eher als Journalist oder als Schriftsteller in den Blick nahm, werden wir jetzt erfahren: Seine Beobachtungen der herbstlichen Erkundungstour ließ er in einen Text einfließen. Bei seiner aktuellen Lesereise, auf der er diesen Text vorstellen wird, ist erneut Delmenhorst eine der sieben Stationen. Veranstaltet in Kooperation mit dem Literaturbüro Oldenburg. Das Projekt „Literarischer Landgang“ wird durch die Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg gefördert.

  • Termin:     
    Donnerstag | 31. Mai 2018 | 19.30 Uhr
    Städtische Galerie Delmenhorst | Fischstraße 30

Nr. 236|18 - Städtische Galerie Delmenhorst