Sprungmarken

Pressemitteilung - 10. Oktober 2017

Anna Piechotta – „Schneewittchen ist tot“

Das harmonische Zusammenwirken von Piechottas ausgeklügelten Liedtexten, ihrer virtuosen Stimme und ihrem kunstvoll arrangierten Klavierspiel sorgt bei den Gästen immer wieder für frappierendes Erstaunen. Frech und charmant trägt sie ihre hochmusikalischen Lieder Freitag, 1. Dezember, um 20 Uhr, im Familienzentrum Villa an der Oldenburger Straße 49 vor.

Anna Piechotta – die Sängerin mit dem Schneewittchengesicht, so wurde sie einst betitelt. Doch Schneewittchen ist tot! So lautet zumindest ihr Programm… Ihr zartes Wesen entpuppt sich im Spiel als ironischer, markanter und zynischer Geist. Piechottas Lieder sind kein musikalischer Zwergenaufstand, im Gegenteil – sie zeigen stiefmütterlichen Charakter: Einbrecher werden bei ihr zu Liebhabern und Katzen kriminell. Scientologen stilisiert sie zu historischen Größen. Jedoch ab und zu - wenn ihr gerade danach ist – erweckt sie das Schneewittchen in ihr. Ihre charismatische Strahlkraft zieht das begeisterte Publikum vom ersten bis zum letzten Ton in den Bann.

Die Eintrittskarten sind für 15 Euro, ermäßigt 13 Euro, im KulturBüro im Erdgeschoss des Rathauses, Telefon (04221) 99-2464, erhältlich.

  • Termin:     
    Freitag, 1. Dezember 2017, 20 Uhr,
    Familienzentrum Villa, Oldenburger Straße 49

 Nr. 515/17 - KulturBüro der Stadt Delmenhorst