Sprungmarken

DELKip: Delmenhorster Kinder psychisch kranker Eltern

Der Fachdienst Gesundheit bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Rahmen des Projektes DELKip (Delmenhorster Kinder psychisch kranker Eltern) Gespräche und Hilfen an.

Mit dem Projekt werden Delmenhorster Kinder unterstützt, wenn ein Elternteil psychisch erkrankt ist. Kinder und Jugendliche werden angstreduzierend über die psychische Erkrankung der Eltern informiert; ihre Fragen werden beantwortet und es wird nach Hilfen zur Erleichterung des Alltags gesucht. Eltern und Bezugspersonen wird dabei geholfen, mit Kindern über ihre Erkrankung zu sprechen. Die Ansprechpartner beraten, wo die Betroffenen für sich selbst Hilfe finden können, und überlegen gemeinsam mit ihnen, wie sie wieder mehr für ihre Kinder da sein können. Dazu wird mit allen Personen und Einrichtungen zusammengearbeitet, die sich für die Belange von Kindern psychisch kranker Angehöriger engagieren. Es gibt spezielle Angebote für psychisch erkrankte Eltern und Angehörige sowie Angebote für die Kinder.

Was leistet DELKip?
Die Ansprechpartner/-innen von DelKip bieten Kindern und Jugendlichen folgende Unterstützungsmöglichkeiten:

  • Fachkompetente Hilfe bei der Bewältigung einer schwierigen Lebenssituation
  • Einzelgespräche und Gespräche mit Mutter, Vater oder einer Vertrauensperson, um Erlebnisse und Gefühle besser zu verarbeiten
  • Aufklärung über Entstehung, Art und Verlauf einer psychischen Erkrankung
  • Ermunterung zu Außenkontakten und zur Entwicklung von Freizeitinteressen

Kontakt

Kontaktdaten

Adresse

City-Center (CCD)
Lange Straße 1a
27749 Delmenhorst

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8 bis 12 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 14 bis 16 Uhr
sowie nach Vereinbarung