Sprungmarken

Veranstaltungen

Lesung gegen das Vergessen

Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus

Veranstaltungsbeschreibung

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus lädt das KulturBüro der Stadt Delmenhorst zu einer Gedenkveranstaltung mit Lesung zum Thema „Kindheit in Theresienstadt – ein Kind erzählt“ ein.

Zur Begrüßung werden Oberbürgermeister Axel Jahnz und der Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Delmenhorst Pedro Becerra sprechen.

Im Anschluss nimmt Manfred Boermann vom LiteraturExpress Bremen die Gäste auf eine literarische Zeitreise in die NS-Zeit in Theresienstadt mit. Gelesen wird aus Inge Auerbachers autobiografischen Erinnerungen „Ich bin ein Stern“.

Dieser Zeitzeugenbericht vermittelt die Erfahrungen jüdischer Menschen in der Zeit der Herrschaft der Nationalsozialisten in Deutschland aus der Sicht eines Kindes.

Der Eintritt zu dieser Gedenkveranstaltung ist frei. Um Anmeldung beim KulturBüro der Stadt Delmenhorst unter der Rufnummer (04221) 99-2464 wird gebeten.

Termindetails

Datum
-
Uhrzeit
18:00 Uhr
Kategorie
Sonstiges
Zielgruppe
Erwachsene
Ort
Großer Sitzungssaal des Rathauses Delmenhorst
Eintrittspreise
Eintritt frei
Veranstalter
KulturBüro Stadt Delmenhorst
Rathausplatz 1
27749 Delmenhorst
Telefon (04221) 99 2464
E-Mail kulturbuero@delmenhorst.de