Sprungmarken

Kinder- & Jugendhäuser

Bild zum Antirassismusprojekt
Bild: Stadt

Jugendhäuser geöffnet

Die Kinder- und Jugendhäuser sind geöffnet. Zu beachten sind die Corona-bedingten Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen, wie die schriftliche Anmeldepflicht, ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen, Händewaschen beim Betreten der Einrichtungen, Maskenpflicht bei einigen Angeboten und Reinigen der Spielgeräte direkt nach dem Gebrauch.

Welche weiteren und individuellen Konzepte in den Jugendeinrichtungen gelten, kann direkt bei den jeweiligen Jugendhäusern erfragt werden.

Spielekartei

Die Delmenhorster Jugendhäuser haben eine Auswahl an Spielen zusammengestellt, die Kinder und Jugendliche mit wenig Aufwand alleine oder auch mit mehreren drinnen oder draußen spielen können.

Freizeitpädagogische Angebote

Die Stadt Delmenhorst ist Träger von fünf Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Sämtliche Einrichtungen und deren Freizeitangebote sind für alle Kinder und Jugendlichen offen.

Die meisten Angebote sind  kostenlos. Die Einrichtungen sind von Montag bis Freitag von mittags bis abends geöffnet. Sie bieten Raum für Spiel, Sport und Geselligkeit in ungezwungener und netter Atmosphäre. Darüber hinaus gibt es feste Angebote, wie beispielsweise die tägliche Hausaufgabenhilfe, das wöchentliche Schwimmen und die vielfältigen Kreativangebote.

Das Freizeitangebot wird in den Schulferien um Tagesaktionen, Ausflüge und Ferienfreizeiten erweitert. Den jungen Besuchern bieten die Einrichtungen eine geregelte, nachmittägliche Struktur, verlässliche Ansprechpartner und Aktivitäten, welche die Kinder und Jugendlichen auf vielfältige Art und Weise in ihrer Entwicklung begleiten und fördern.

Für Kinder ab sechs Jahren wird zudem ein umfangreiches Freizeitprogramm angeboten. Wer besonderen Hobbys wie Musikmachen, Theaterspielen, Breakdancen oder Wendo für Mädchen nachgehen möchte, findet immer die richtigen Ansprechpartner in den Kinder- und Jugendhäusern.