Sprungmarken

Baumkontrollen

Stadt pflegt rund 60.000 Bäume

Bild: Stadt

Bäume sind schön, wichtig und wertvoll. Aber Bäume altern auch und können erkranken. Deshalb werden die etwa 60.000 Bäume auf öffentlichen Flächen im Delmenhorster Stadtgebiet nicht nur gepflegt, sondern auch regelmäßig kontrolliert und begutachtet.

Die Stadtverwaltung ist verpflichtet, die städtischen Bäume in regelmäßigen Abständen auf ihren verkehrssicheren Zustand zu überprüfen und notwendige Maßnahmen zur Verkehrssicherung anzuordnen. Dies geschieht durch den Fachdienst Stadtgrün und Naturschutz. Einmal jährlich, bei alten und vorgeschädigten Bäumen in kürzeren Intervallen, führen fachkundige Mitarbeiter entsprechende Kontrollen im Stadtgebiet durch. Bei Bedarf werden sie bei dieser Tätigkeit durch externe Gutachter unterstützt.

Bei unzureichender Pflege können Bäume, Sträucher oder Hecken zu Sichtbehinderungen, Stolperfallen und somit schlimmstenfalls zu Verletzungen führen. Um die Sicherheit zu gewährleisten, ist es notwendig, in den Wintermonaten Schnittmaßnahmen oder Fällungen in den städtischen Grünanlagen, auf Spiel- und Sportplätzen, an Schulen und Straßen vorzunehmen.

Durch entsprechende Neu- und Ersatzpflanzungen wird für den Erhalt der "grünen Lunge" der Stadt gesorgt. Die Delmenhorster können sich auch in Zukunft an grünen und sicheren städtischen Anlagen erfreuen.


Baumfällarbeiten im Herbst/Winter 2019/2020

Die folgenden Listen geben darüber Auskunft, welche Bäume im Herbst/Winter 2019/2020 gefällt werden müssen. Die Listen werden laufend aktualisiert. Die Sturmschäden sind nicht in den Listen enthalten.

Gutachten zu Graft-Bäumen

Das aktuelle Gutachten zum Zustand der Bäume in den Graftanlagen (Stand: Juni 2012) finden Sie hier:

Weiden am Hasportsee

Das Gutachten zur Verkehrssicherheit der Weidengruppe am Hasportsee (Stand: November 2011) finden Sie hier: