Sprungmarken

Erzieherischer Kinder- & Jugendschutz

Der Fachdienst Jugendarbeit bietet über die Angebote in den Kinder- und Jugendeinrichtungen hinaus unterschiedliche Präventionsbausteine und Projekte im erzieherischen Kinder- & Jugendschutz an.

Suchtprävention

Zur Suchtvorbeugung wurde in Kooperation mit der Anonymen Drogenberatung der Arbeiterwohlfahrt und der Beauftragten für Jugendsachen der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land ein Programm zur präventiven Grundversorgung entwickelt. Es wird mittlerweile flächendeckend an allen Delmenhorster Schulen in den sechsten Klassen als Kurs zur Suchtprävention angeboten. So bietet das Programm Aufklärung und Hilfestellung. Kursinhalte sind:

  • Sachinformation über Drogen und Sucht
  • Motive für Drogenkonsum
  • Wie wird man süchtig?
  • Was schützt vor Sucht?
  • Meine Stärken - meine Schwächen
  • Gefühle erkennen und benennen
  • Gruppendruck
  • Nähe - Distanz, Durchsetzungsvermögen

Gewaltprävention

An Schulen können durch erfahrene Trainer Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse durchgeführt werden. Entsprechende Lehrgänge werden auf Anfrage vom erzieherischen Jugendschutz vermittelt.

Elternberatung

In unregelmäßigen Abständen werden spezielle themenbezogene Elternabende zum Umgang mit Drogen, Gewalt und den neuen Medien angeboten.