Sprungmarken

Kramermarkt

Kramermarktumzug
Bild: Stadt

Der traditionelle Kramermarkt lädt zweimal im Jahr, im Frühling und im Herbst, auf die Graftwiesen ein. Der nächste Markt, geplant vom 25. April bis 29. April, fällt aufgrund des Coronavirus aus. 

Fünf Tage lang hätten die Graftwiesen mit nostalgischen Karussells, Hightech-Nervenkitzel, Schieß- und Spielgeschäften  sowie verschiedensten kulinarischen Leckereien  zur ganz besonderen Erlebniswelt werden sollen.

In der Regeln findet im Frühjahr am Eröffnungstag ab 14 Uhr ein großer Festumzug statt, der mit vielen bunten Festwagen und Fußgruppen durch die Delmenhorster Innenstadt geleitet wird.


Zur Historie

Die Stadt Delmenhorst bekam 1690 von König Christian V. von Dänemark das Marktrecht verliehen. 1823 bezogen 33 Marktbeschicker den Frühjahrsmarkt. Die Bezeichnung "Krammarkt" ist für 1887 belegt - in diesem Jahr stand auch erstmals ein Karussell auf dem Markt. 1952 bezogen die Schausteller dann ihren Platz auf den Graftwiesen.