Sprungmarken

Museumsfest 2017

VERTIKO
Bild: VERTIKO
Das Nordwestdeutsche Museum für IndustrieKultur lädt für den 16. und 17. September zum Museumsfest auf das Nordwolle-Gelände ein. Die Besucher erwarten abwechslungsreiche Veranstaltungen und Angebote.

Programm

  • Sonnabend, 16. September 2017, 19.30 Uhr:

    VERTIKO - Ballgeflüster 
    Unartiger Swing mit Nina Majer (Gesang), Frederik Feindt (Klavier), Ralf Böcker (Akkordeon, Saxofon)

    Jedermann kennt Gedichte von Erich Kästner, vielleicht auch ohne es zu wissen. „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“ – dies hat VERTIKO wörtlich genommen und den Reimen Kästners musikalisches Leben eingehaucht. Ob als Swing, Bossa Nova oder Jive, die eindrucksvollen und treffenden Vertonungen von Damian Maria Rabe geben den Gedichten ein ganz eigenes Leben.

    VERTIKO schafft mit diesem Programm einen ungewöhnlich dichten Sound, der die Zuhörer in die verruchten Salons der 20er- und 30er-Jahre mitnimmt – eine sensationelle Melange aus Musik und Texten.

    Eintritt im Vorverkauf 15 Euro/12 Euro, ermäßigter Eintritt für Paare

  • Sonnabend, 16. September 2017, 15 Uhr:

    "Was wir außer Wolle sonst noch so gemacht haben...?"

    Wolleaner-Treffen mit Kurzführung durch das Stadtmuseum sowie Kaffee und Kuchen

  • Sonntag, 17. September 2016, 14 bis 17 Uhr:

    "Einfache Kinderspiele von früher - Geschicklichkeitsspiele und Spiele zum Selbermachen"
    Familientag mit zahlreichen Aktionen

    Viele Spiele und Beschäftigungen, die teilweise sogar noch aus dem Mittelalter stammen, sind heutzutage fast in Vergessenheit geraten.

    Alte Spiele wie Dosenwerfen, Stelzenlaufen, Schrottangeln und andere laden zum Mitmachen ein.

    Der Eintritt am Sonntag ist frei.