Sprungmarken

Pressemitteilung - 23. April 2021

Neue Corona-Regeln gelten ab Sonnabend

Auf der Grundlage des gestern geänderten Infektionsschutzgesetzes des Bundes hat die Stadt Delmenhorst am heutigen Freitag, 23. April, eine neue Allgemeinverfügung zum Umgang mit der Corona-Pandemie erlassen. Sie tritt am morgigen Sonnabend, 24. April, in Kraft.

Danach gelten im gesamten Stadtgebiet die Maßnahmen nach Paragraf 28b Absatz 1 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes, da die Sieben-Tage-Inzidenz seit mehr als drei Tagen über 100 liegt. Das bedeutet unter anderem strenge Kontaktbeschränkungen und nächtliche Ausgangsbeschränkungen (von 22 bis 5 Uhr). Im Einzelhandel dürfen nur Geschäfte für den täglichen Bedarf öffnen, alle anderen dürfen nur bestellte Waren ausgeben. Weitere Regeln betreffen die Schließung von Freizeiteinrichtungen, kulturellen Einrichtungen und Gaststätten, die Ausübung von Sport, körpernahe Dienstleistungen, die Personenbeförderung und Übernachtungsangebote.

Zudem wird der Präsenzunterricht in allen allgemein- und berufsbildenden Schulen untersagt. Lediglich für die vierten Jahrgänge der Grundschulen, Abschlussklassen sowie für Förderschulen Geistige Entwicklung ist noch Präsenzunterricht im Wechselmodell mit jeweils halber Klassenstärke erlaubt. Auch für die ersten drei Jahrgänge der Grundschulen, für die bislang noch eine Ausnahme galt, ist ab Montag, 26. April, nur noch Distanzlernen möglich.


Nr. 84|21 - tif