Sprungmarken

Pressemitteilung - 4. Januar 2021

Corona: Impfbeginn auch in Delmenhorst

Am heutigen Montag, 4. Januar, haben in der Stadt Delmenhorst die Schutzimpfungen gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 begonnen. Ab morgen versorgen zwei mobile Impfteams als Erstes die Alten- und Pflegeheime in der Stadt. Dort werden sowohl die Bewohnerinnen und Bewohner als auch das Personal geimpft.

Zum Start stehen 195 Flaschen mit Impfstoff zur Verfügung, die insgesamt Impfdosen für rund 1.000 Menschen ergeben. Der Impfstoff wurde am vergangenen Sonnabend in einer Ultratiefkühlbox bei -75 Grad Celsius zum Corona-Impfzentrum Delmenhorst gebracht.

Dem Land gegenüber hatte die Stadt die Bereitschaft zum Impfstart am 4. Januar erklärt. Heute haben bereits rund 30 Heimbewohner eine Impfung erhalten. Danach geht es mit den mobilen Impfteams in verschiedenen Heimen weiter.

Nach der Impfung in stationären Einrichtungen ist beabsichtigt, abhängig von der Verfügbarkeit des Impfstoffs, schnellstmöglich auch das Personal von ambulanten Pflegediensten, dem Josef-Hospital sowie dem Rettungsdienst zu impfen.

Leider reserviert das Land Niedersachsen vorerst noch keine individuellen Termine in den Impfzentren. Die Terminvergabe sollte eigentlich am Mittwoch dieser Woche, 6. Januar, beginnen, wurde aber vom Land nun verschoben.

Dementsprechend lässt sich derzeit auch noch nicht angeben, wann die Impfungen im Impfzentrum in der Wehrhahnhalle beginnen werden. Aktuelle Informationen dazu und zur Terminvergabe folgen später zentral durch das Land. Bis dahin liegt der Fokus auf den mobilen Impfteams.

Auskünfte zur Impfkampagne und Antworten auf alle anderen Fragen rund um die Impfzentren werden ausschließlich bei der Hotline des Landes unter der Telefonnummer (0800) 9988665 erteilt.


Nr. 2|21 - msr