Sprungmarken

Pressemitteilung - 26. Oktober 2020

Riedeweg: Östlicher Teil abschnittsweise gesperrt

Der Riedeweg wird in seinem östlichen Teil ab 2. November in zwei Abschnitten für insgesamt voraussichtlich vier Wochen gesperrt. Grund sind Bauarbeiten. Die Fahrbahn soll vom Hasporter Damm bis zur Höhe Hausnummer 207 a eine neue Asphaltdecke erhalten. Dafür ist eine Vollsperrung nötig. Damit das Quartier Hakenweg, Rückerser Straße und Liebauer Straße stets von einer Seite her erreichbar bleibt, werden die Arbeiten in zwei Abschnitten verrichtet.

Der erste Abschnitt reicht von der Hausnummer 207 a bis zum Hakenweg. Dort werden laut Plan von Montag, 2. November, bis Donnerstag, 12. November, zunächst die Entwässerungsrinnen, Borde und Straßenabläufe stellenweise reguliert, dann die alte Fahrbahndecke abgefräst, anschließend neuer Asphalt aufgetragen und schließlich noch die Kanalschachtabdeckungen angepasst. In dieser Zeit sind der Hakenweg und die davon abzweigenden Straßen aus Richtung Hasporter Damm her erreichbar.

Der gleiche Ablauf folgt voraussichtlich von Freitag, 13. November, bis Freitag, 27. November, vom Hakenweg bis zum Hasporter Damm. Dann kann der Hakenweg wieder aus westlicher Richtung angesteuert werden.

Die Sperrung betrifft jeweils den gesamten Kraftfahrzeug-Verkehr. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle jederzeit passieren. Witterungsbedingt kann es zu Verschiebungen kommen.


Nr. 398|20 - tif