Sprungmarken

Pressemitteilung - 15. Juni 2020

Einladung zum virtuellen Eberswalder Stadtlauf

Laufbegeisterte Menschen aus Delmenhorst sind eingeladen, sich am 14. Stadtlauf in der Partnerstadt Eberswalde zu beteiligen. Wegen der Corona-Pandemie findet er in diesem Jahr unter veränderten Bedingungen statt – die es aber für Auswärtige leichter machen, dabei zu sein. Denn beim virtuellen Stadtlauf starten nicht wie sonst alle gemeinsam; vielmehr steht zum Laufen der gesamte Zeitraum vom 1. August bis zum 13. September zur Verfügung.

Anders als beim Delmenhorster 24-Stunden-Burginsellauf, der in der diesjährigen virtuellen Variante an jedem beliebigen Ort absolviert werden kann, ist für den Eberswalder Stadtlauf allerdings immer noch die persönliche Anwesenheit in der brandenburgischen Stadt nötig.

Aber das könnte sich ja beispielsweise anbieten, wenn man den Sommerurlaub im eigenen Land verbringen möchte und dabei zum Beispiel mit Schippern auf dem Finowkanal, Erkunden von vielfältiger Industriegeschichte, Naturerleben im nahegelegenen Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin oder einem Städtetrip ins nicht viel weiter entfernte Berlin liebäugelt. Wer sich zu Fuß vorzugsweise meditativ pilgernd fortbewegt, kann sich außerdem direkt in Eberswalde auf den Jakobsweg begeben, der gerade auf der Strecke von Stettin nach Berlin zwischen Chorin und Bernau neu ausgeschildert worden ist.

Die Strecke für den Stadtlauf, die rechtzeitig zum Laufbeginn gekennzeichnet wird, ist 6,5 Kilometer lang. Kinder brauchen nur zwei Kilometer zu absolvieren. Erwachsene können sich zwischen den Varianten Walking, Einzellauf oder Firmenlauf entscheiden.

Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer eine Startnummer. Als Dokumentation ist ein Foto beim Lauf – natürlich mitsamt der Startnummer – gefragt. Gegen Rückgabe der Startnummer und Vorlage des Fotos gibt es dann eine Medaille.

Die Geschichte des Eberswalder Stadtlaufs reicht bis zum Staffellauf „Quer durch Eberswalde“ zurück, der erstmals 1928 ausgetragen wurde. Nach einer Unterbrechung durch den Zweiten Weltkrieg wurde der Straßenlauf in den 1950ern wiederbelebt. Die Streckenführung orientiert sich noch immer an diesem Vorbild. Mit der heutigen Variante, die seit 2007 am Start ist, verfolgt der Verein „Partner für Gesundheit“ neben dem Spaß an der Bewegung aber noch ein weiteres Ziel: Die Erlöse kommen verschiedenen gemeinnützigen Projekten in Eberswalde zugute.

Weitere Informationen und Anmeldung sind im Internet unter www.eberswalder-stadtlauf.de zu finden. Telefonische Auskünfte gibt es unter (03334) 526767. Näheres zum Jakobsweg findet sich ebenfalls im Internet unter www.brandenburger-jakobswege.de.


Nr. 226|20 - tif