Sprungmarken

Pressemitteilung - 11. Mai 2020

„Delmenhorst denkt bunt“: Aktion gegen Rassismus

Rassismus und gesellschaftlicher Ausgrenzung muss man jederzeit entgegentreten – auch in Zeiten gesellschaftlicher Krisen wie der Corona-Pandemie. Zusammen mit den Delmenhorster Jugendhäusern möchte das Kinder- und Jugendparlament (KJP) mit der Aktion „Show your Face in black & white – Delmenhorst denkt bunt“ darauf aufmerksam machen, dass täglich Menschen in Deutschland wegen ihrer „Hautfarbe“, ihrer Religion oder anderer Zuschreibungen diskriminiert und ausgegrenzt werden.

Um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen, sind Jugendliche und junge Erwachsene von zwölf bis 27 Jahren aufgerufen, sich mit einem Foto oder Video an der Aktion zu beteiligen. Die Beiträge sollen schwarz-weiß aufgenommen werden und ein buntes Statement gegen Rassismus sein. Die Aussage soll mit dem Satz beginnen: „Ich bin gegen Rassismus, weil…“. Das Gesicht soll deutlich zu erkennen sein.

Bis zum 3. Juni können Fotobeiträge im JPEG-Format per E-Mail an jugendarbeitdelmenhorstde gesendet werden. Für Videobeiträge von maximal 20 Sekunden Dauer sollten sich die Teilnehmer bitte vorher kurz melden und klären, wie die Daten übermittelt werden können.

Die antirassistischen Botschaften werden auf dem Instagram-Account der Stadtverwaltung veröffentlicht. Los geht es am 12. Mai mit Beiträgen des KJP; bis zum 15. Mai folgen täglich Beiträge der Delmenhorster Jugendhäuser. Im Anschluss werden bis zum 5. Juni jeweils freitags die zugesendeten Beiträge gepostet.


Nr. 192|20 - tif