Sprungmarken

Pressemitteilung - 8. Mai 2020

Corona: Bürger können Anliegen wieder vor Ort erledigen

Die Stadt Delmenhorst weist darauf hin, dass ab dem kommenden Montag, 11. Mai, der Zugang zu den Dienstleistungsangeboten der Fachdienste wieder vereinfacht wird. Das betrifft das Rathaus ebenso wie weitere städtische Einrichtungen. Das Nordwolle-Museum und die Städtische Galerie Delmenhorst öffnen bereits am Sonntag, 10. Mai. Details zur Öffnung können telefonisch oder per E-Mail bei den jeweiligen Fachdiensten oder Einrichtungen erfragt werden.

Ab Montag, 11. Mai, werden neben dem Rathaus auch das Stadthaus sowie beispielsweise das Bürgerbüro und die Kfz-Zulassungsstelle im City-Center wieder zu den regulären Öffnungszeiten für die Bürgerinnen und Bürger da sein.

Mit vorheriger Terminabsprache – die Stadtverwaltung bittet die Bürgerinnen und Bürger pünktlich zu sein (nicht zu früh, nicht zu spät) – können diese ihre Anliegen dann wieder vor Ort erledigen. Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. Dazu zählt ab kommender Woche auch eine Mund-Nasen-Bedeckung. Da, wo ein persönlicher Kontakt stattfindet, ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht.

Wenn Anliegen jedoch per E-Mail oder telefonisch geklärt werden können, sollte davon Gebrauch gemacht werden. Dementsprechend ist die Stadtverwaltung weiterhin auch per Telefon, E-Mail oder Post erreichbar.

Um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, wurde der Publikumsverkehr innerhalb der Stadtverwaltung seit Mitte März weitestgehend eingeschränkt.


Nr. 188|20 - tif