Sprungmarken

Pressemitteilung - 14. Februar 2020

Stadt startet Online-Befragung zum Mietniveau

Weil das Wohnen ein Grundbedürfnis darstellt, übernimmt die Stadt Delmenhorst für Leistungsempfänger nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) II und SGB XII die Kosten der Unterkunft, sofern diese angemessen sind. Was angemessen ist, wird für ein „Schlüssiges Konzept“ in den kommenden Wochen geklärt.

Ein wesentlicher Bestandteil des „Schlüssigen Konzeptes“ ist die Ermittlung des Mietniveaus in Delmenhorst. Dazu erhalten rund 8.000 Vermieterinnen und Vermieter im Stadtgebiet in Kürze Post. Sie werden gebeten, im Rahmen einer Online-Befragung Angaben zu ihrem vermieteten Wohnungsbestand zu machen. Neben Fragen zur Miethöhe wird unter anderem auch nach Art, Größe, Beschaffenheit sowie Ausstattung und Lage der Wohnung gefragt.

Die Stadt Delmenhorst appelliert an die Vermieterinnen und Vermieter, sich an der Befragung zu beteiligen, und bittet nachdrücklich um Unterstützung. Die Teilnahme freiwillig. Doch jede Rückmeldung ist ein Plus an Information, das die Qualität der Untersuchung steigert.

Die erhobenen Daten werden ausschließlich projektbezogen verwendet. Die Auswertung erfolgt anonym und in zusammengefasster Form durch das Forschungsinstitut ALP Institut für Wohnen und Stadtentwicklung aus Hamburg.

Fragen beantwortet die Stadtverwaltung unter Telefon (04221) 99-2719 oder per E-Mail an vermieterbefragungdelmenhorstde.

Weitere Informationen zur aktuellen Datenerhebung gibt es im Internet unter www.alp-institut.de/del. Außerdem sind die Kontaktpersonen des Instituts ALP werktags in der Zeit von 9 bis 17 Uhr unter Telefon (040) 3346476-23 und per E-Mail an mietenalp-institutde erreichbar.


Nr. 71|20 - tif