Sprungmarken

Pressemitteilung - 13. Februar 2020

Stadt sucht Sieger im Vorlesewettbewerb

Die Stadtbücherei ermittelt wieder die Stadtsiegerin oder den Stadtsieger im Vorlesewettbewerb 2019/20. Das Finale im Lesewettstreit für Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen beginnt am Mittwoch, 19. Februar, um 16 Uhr im City-Center (Lange Straße 1a). Die Preisverleihung ist für etwa 17.15 Uhr vorgesehen.

In diesem Jahr sind Schülerinnen und Schüler der Mosaikschule Delmenhorst – Schwerpunkt Lernen und Sprache, der Oberschule Süd, der Realschule Delmenhorst sowie des Max-Planck-Gymnasiums und des Gymnasiums an der Willmsstraße dabei. Insgesamt beteiligen sich jährlich über 600.000 lesebegeisterte Schüler aller Schulformen an dem bundesweiten Lesewettstreit. Die einzelnen Etappen führen von den Klassen-, Schul- und Stadtentscheiden über die Bezirks- und Länderebene bis hin zum Bundesfinale vom 22. bis 24. Juni in Berlin.

Ausgetragen wird der Vorlesewettbewerb vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Ziel der bundesweit stattfindenden Leseaktion ist es, Jugendliche für Jugendbücher zu begeistern und sie zu animieren, daraus vorzulesen.


Nr. 70|20 - tif