Sprungmarken

Pressemitteilung - 20. Januar 2020

Schadstoffmobil für Privathaushalte im Februar auf Tour

Das Schadstoffmobil geht auf seine Frühjahrstour. Am Freitag und Sonnabend, 14. und 15. Februar, können Privatleute an verschiedenen Haltestellen im gesamten Stadtgebiet Sonderabfälle sowie elektrische und elektronische Kleingeräte – in haushaltsüblichen Mengen – abgeben. Wer mit einem Auto mit auswärtigen Kennzeichen kommt, muss sich ausweisen.

Zu den Sonderabfällen gehören beispielsweise Farben, Lacke, Lösungsmittel, Fotochemikalien, Fleckenentferner, Desinfektionsmittel, starke Haushaltsreiniger, Heimwerkerchemikalien, Säuren, Laugen, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, ölhaltige Abfälle, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel sowie Quecksilberthermometer. Auch Batterien und Akkus werden angenommen, Altöl dagegen nicht – die Händler sind verpflichtet, es unentgeltlich zurückzunehmen. Zu den elektrischen und elektronischen Kleingeräten zählen unter anderem Telefone, Kaffeemaschinen, Rasierapparate oder auch elektrische Zahnbürsten.

Bei der Frühjahrs- und der Herbsttour des Schadstoffmobils entfällt ab diesem Jahr die bisherige Station Stickgraser Damm, Höhe Schollendamm. Alle anderen Haltestellen und die jeweiligen Zeiten finden sich im Internet auf www.delmenhorst.de. Außerdem sind die Informationen im aktuellen Abfallkalender auf der Seite für Februar verzeichnet. Weitere Auskünfte gibt es beim Fachdienst Umwelt unter der Telefonnummer (04221) 99-2875.


Nr. 28|20 - msr