Sprungmarken

Pressemitteilung - 11. November 2019

Russische Gäste in Wilhelm-von-der-Heyde-Oberschule

Bürgermeister Hermann Thölstedt begrüßt am morgigen Dienstag, 12. November, Gäste aus der russischen Partnerstadt Borisoglebsk im Rathaus. Die Schüler und Lehrer sind eine Woche lang an der Wilhelm-von-der-Heyde-Oberschule zu Besuch.

Im Rahmen der seit einem Vierteljahrhundert bestehenden Städtepartnerschaft pflegt die Oberschule seit gut vier Jahren ihre Freundschaft mit der Schule Nr. 4 in Borisoglebsk. Dazu gehören nicht zuletzt regelmäßige Austausch-Fahrten. Nachdem im vorigen Jahr eine Delmenhorster Gruppe in Russland war, empfängt die Schule jetzt den Gegenbesuch.

Nach der langen Anreise werden die Gäste heute erst einmal auf die Gastfamilien verteilt. Bis zum Rückflug am Sonntag stehen dann neben der Teilnahme am Unterricht verschiedene Besichtigungen und Ausflüge auf dem Programm. So lernen die Russen morgen schon die Stadtbücherei kennen, bevor sie ins Rathaus kommen, anschließend folgt noch eine Stadtführung.

Für die weiteren Tage sind unter anderem ein Gang durch das Nordwolle-Museum, ein Besuch der Klingele-Papierwerke sowie Fahrten nach Bremen, ins Museumsdorf Cloppenburg und nach Hameln geplant. Die Zusammenstellung der Ausflüge knüpft nicht zuletzt an das Vorwissen der Gäste an: In Russland kennen viele Menschen die Grimm‘schen Märchen, daher begeben sie sich hier auf die Spuren sowohl der Bremer Stadtmusikanten als auch des Rattenfängers von Hameln.


Nr. 494|19 - msr