Sprungmarken

Pressemitteilung - 16. Oktober 2019

Übungen und Vorträge: „Gesund aufwachsen für alle Kinder“

Eine Fachtagung unter dem Titel „Inklusion – Partizipation – Diversität“ beschäftigt sich am Dienstag, 22. Oktober, im Hanse-Wissenschaftskolleg mit den Möglichkeiten und Voraussetzungen, schwer erreichbare Bevölkerungsgruppen in die Prävention der Folgen von Kinderarmut einzubeziehen. Die ganztägige Veranstaltung der Präventionskette „Gesund aufwachsen für alle Kinder“ beginnt um 9 Uhr. Oberbürgermeister Axel Jahnz spricht ein Grußwort.

Vormittags stellen beim „Markt der Möglichkeiten“ verschiedene örtliche und überörtliche Projektanbieter an ihren Ständen Wege zur Beteiligung vor. Dazu gehören die Projekte „Beteiligung von Kindern“, „Schatzsuche“, „Hood-Training“, „Mom an Me“, „Opstapje“, „Integrationsassistentinnen“, „Familienzentrum Wolle“ und die Vorstellung von verschiedenen Methoden der Partizipation. Der Vormittag endet mit einer Übung zur interkulturellen Kompetenz. Für den Nachmittag sind Fachgespräche und -vorträge mit dem Schwerpunkt „Beteiligung von Familien aus Südosteuropa und Roma und Sinti“ geplant.

Zur Begrüßung um 9 Uhr spricht Dr. Antje Richter-Kornweitz von der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen. Anschließend haben die Teilnehmer rund eine Stunde lang die Möglichkeit, die verschiedenen Stände nach eigenem Interesse aufzusuchen. Nach dem Grußwort von Oberbürgermeister Jahnz (etwa 10.15 Uhr) stellen alle Standbetreiber nacheinander den Besuchern ihre Projekte und Angebote vor.


Nr. 449|19 - tif