Sprungmarken

Pressemitteilung - 4. Oktober 2019

Vortrag: „Das Wollekrankenhaus – eine Wohltat“

Am Donnerstag, 10. Oktober, lädt das Nordwestdeutsche Museum für IndustrieKultur um 20 Uhr zu einem Vortrag von Dr. Ulrike Wendt ein. Wendt ist Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie.

Der Titel „Das Wollekrankenhaus – eine Wohltat“ ist das Zitat eines Patienten. In dem Vortrag, der zu großen Teilen auf die Forschungen vom ehemaligen Museumsleiter Hans-Hermann Precht zurückgeht, wird zunächst an den bisherigen Kenntnisstand vom Krankenhaus der Nordwolle erinnert. Referiert wird insbesondere der Zeitraum von der Gründung der Einrichtung bis zu der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg.

Sowohl die Belange des damaligen Krankenhausalltages als auch die Situation und die Lebensumstände von Ärzten und Patienten werden näher beleuchtet. Dabei soll einerseits der Unterschied zur heutigen medizinischen Versorgung, als auch die Situation der Menschen, die während ihrer Tätigkeit in der Norddeutschen Wollkämmerei & Kammgarnspinnerei erkrankt waren, nachvollziehbar werden.

Für den Eintritt in Höhe von vier Euro erhalten die Besucher ein Ticket, das ein Jahr lang für einen Museumsbesuch gültig ist.

  • Termin:
    Donnerstag | 10. Oktober 2019 | 20 Uhr
    Nordwolle Delmenhorst – Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur
    Am Turbinenhaus 12 | Turbinenhalle

Nr. 430|19 - Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur