Sprungmarken

Pressemitteilung - 15. August 2019

Klangwelten für Harfe und Marimba

Sphärische Harfenklänge und trommelndes, wirbelndes, virtuoses Marimbaphon, Musik von Johann Sebastian Bach bis Béla Bartók, ein Aufeinandertreffen von Mutter und Tochter: Das verspricht Hochspannung der Extraklasse – und zwar am Freitag, 27. September, wenn das Duo Arparimba um 20 Uhr in der Turbinenhalle des Nordwestdeutschen Museums für IndustrieKultur auftritt.

Gudrun und Babette Haag vereinen als Duo zwei Instrumente im seltenen Zusammenspiel: die brillanten Saitenklänge der Harfe, sphärisch und glitzernd, kombiniert mit dem warmen, vollen Klang der Marimba-Klaviatur aus Holzplatten. Das Repertoire der beiden Musikerinnen aus der Nähe von München umfasst Meisterwerke der Klassik, moderne Rhythmen sowie eigens dem Duo gewidmete Kompositionen.

Karten sind an der Kasse des Fabrikmuseums während der Öffnungszeiten – dienstags bis freitags und sonntags jeweils von 10 bis 17 Uhr – erhältlich. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf zehn Euro, ermäßigt acht Euro und an der Abendkasse zwölf Euro, ermäßigt zehn Euro.

  • Termin:
    Freitag | 27. September 2019 | 20 Uhr
    Nordwolle Delmenhorst – Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur
    Turbinenhalle | Am Turbinenhaus 12

Nr. 335|19 - Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur