Sprungmarken

Pressemitteilung - 8. Juli 2019

Neue Rettungswache in altem Feuerwehrhaus

Für den Einsatzfall sind künftig ein Rettungswagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug samt Besatzungen im ehemaligen Feuerwehrgebäude in Hasbergen untergebracht. Den Beschluss für die provisorische Rettungswache im Stadtnorden hatte der Rat der Stadt Delmenhorst am 14. Mai gefasst.

Mit der Verlagerung der Rettungsfahrzeuge nach Hasbergen werden die vorgegebenen Rettungszeiten für das Stadtgebiet weiterhin eingehalten. Zugleich wird eine Option geschaffen, um Menschen in Notsituationen jenseits der Stadtgrenze schneller helfen zu können.

Die Fahrzeughalle des ehemaligen Feuerwehrhauses dient weiterhin als Fahrzeughalle. Dazu hat das Gebäude in wenigen Wochen Bauzeit im Dachgeschoss vier Ruheräume (zwei Doppelzimmer und zwei Einzelzimmer) für die Besatzung der Fahrzeuge erhalten. Auch ein neuer Abstellraum ist entstanden. Zwischen den Einsätzen kann das ehemalige Ortsbrandmeisterbüro als Aufenthaltsraum genutzt werden. Die Umbaukosten betragen, wie geplant, 50.000 Euro.


Nr. 274|19 - tif