Sprungmarken

Pressemitteilung - 27. Juni 2019

Vollsperrung: Neue Asphaltdecke für die Dwostraße

Nach der Nordstraße erhält auch die Dwostraße eine neue Fahrbahndecke. Die Sanierung der Straße beginnt in der übernächsten Woche. Die Dwostraße muss ab Montag, 8. Juli, zwei Tage lang für den Durchgangsverkehr sowie acht weitere Tage (bis einschließlich Mittwoch, 17. Juli) komplett gesperrt werden.

In dieser Zeit werden an der Dwostraße unter anderem vier Zentimeter der alten Deckschicht von der Fahrbahn abgefräst und anschließend neuer Asphalt aufgebracht. Bereits seit Mitte Juni werden dort an einigen Stellen Entwässerungsrinnen, Borde und Straßenabläufe reguliert.

Das Fräsen und Asphaltieren der Fahrbahndecke ist von Mittwoch bis Mittwoch, 10. bis 17. Juli, vorgesehen. Während dieser Arbeiten muss der gesamte Verkehr im abgesperrten Bereich zwischen Stedinger Straße und Schönemoorer Straße außen vor bleiben. Auch die Brechtstraße und Twietmeyers Mühle sind für jegliche Kraftfahrzeuge nicht erreichbar. Spätestens am Donnerstagmorgen, 18. Juli, soll die Vollsperrung wieder aufgehoben werden. Die Geh- und Radwege bleiben die ganze Zeit über frei.

Zu Beginn der Sperrung am Montag und Dienstag, 8. und 9. Juli, können Anlieger noch über die Lessingstraße aus nördlicher und südlicher Richtung in die Dwostraße fahren. Die Einmündungen zur Stedinger Straße und Schönemoorer Straße sind dagegen zu, die Dwostraße endet dort als Sackgasse. Brechtstraße und Twietmeyers Mühle können Anlieger ebenfalls via Lessingstraße ansteuern.

Die Anlieger der betroffenen Straßen wurden jeweils mit Handzetteln über das Vorhaben informiert. Witterungsbedingt können sich die Arbeiten unter Umständen noch verschieben.

Nach dem Asphaltieren sind zum Abschluss noch weitere Arbeiten nötig. Sie lassen sich aber mit Wanderbaustellen mit halbseitigen Sperrungen erledigen. Diese Phase dauert voraussichtlich bis 26. Juli.


Nr. 254|19 - tif