Sprungmarken

Pressemitteilung - 10. Mai 2019

Neue Fahrbahndecken für Nord- und Dwostraße

Die Nord- und die Dwostraße werden saniert. Beide erhalten neue Fahrbahndecken. Zu diesem Zweck wird die Nordstraße drei Wochen lang für den Durchgangsverkehr und weitere vier Tage komplett gesperrt. Im Anschluss sollen die Arbeiten auf der Dwostraße folgen. Dafür veranschlagt der Fachdienst Straßen- und Brückenbau noch einmal sechs Wochen.

Die Sperrung der Nordstraße beginnt am Montag, 20. Mai. Zunächst werden dort an einigen Stellen Entwässerungsrinnen, Borde und Straßenabläufe reguliert. Außerdem nutzen die Stadtwerke die Gelegenheit für Leitungsquerungen in Höhe Teppichstraße und Ochtumer Straße sowie halbseitig in Höhe Hansastraße.

Während dieser Arbeiten muss der Durchgangsverkehr außen vor bleiben. Anlieger können jedoch vom Kreisel Nordenhamer Straße in die Nordstraße fahren. Die Einmündung zur Stedinger Straße ist dagegen dicht; die Nordstraße endet dort als Sackgasse.

Ochtumer Straße und Lesumstraße sind für Anlieger ebenfalls vom Kreisel aus erreichbar. Die Zufahrt zur Teppichstraße wird für Anlieger über die Hansastraße ermöglicht. Die dortigen Pfosten werden umgeklappt.

Von Dienstag nach Pfingsten bis Freitag, 11. bis 14. Juni, gilt dann für Nordstraße, Ochtumer Straße und Lesumstraße: Nichts geht mehr. Der Bereich zwischen Nordenhamer Straße und Stedinger Straße ist in dieser Zeit für jegliche Kraftfahrzeuge gesperrt. Erst werden vier Zentimeter der alten Deckschicht von der Fahrbahn der Nordstraße abgefräst. Anschließend wird neuer Asphalt aufgebracht.

Gleich danach geht es in ähnlicher Weise mit der Dwostraße weiter, allerdings mit weniger Sperrung und mehr halbseitiger Verkehrsführung. Von Montag, 17. Juni, bis Freitag, 12. Juli, wird zur Bord- und Rinnenregulierung vier Wochen lang eine Wanderbaustelle eingerichtet. Der Verkehr wird jeweils direkt daran vorbeigeleitet – je nach Länge mit oder ohne Baustellenampel.

Fräsen und Asphaltieren ist von Montag bis Freitag, 15. bis 19. Juli, vorgesehen. In dieser Zeit muss die Dwostraße ebenso voll gesperrt werden wie in der folgenden Woche von Montag bis Freitag, 22. bis 26. Juli. Denn dann werden zum Abschluss noch Schachtabdeckungen angepasst.

Die Anlieger der betroffenen Straßen werden jeweils mit Handzetteln informiert. Witterungsbedingt können sich die Arbeiten unter Umständen noch verschieben.


Nr. 192|19 - msr