Sprungmarken

Pressemitteilung - 8. Februar 2019

Führung für Menschen mit Höreinschränkungen

Die Städtische Galerie Delmenhorst zeigt aktuell eine Ausstellung, die nicht nur ein Augenschmaus, sondern ein Konzert für alle Sinne ist. Viele begleitende Angebote thematisieren die Funktion und das Zusammenspiel unserer Sinne. Am kommenden Donnerstag, 14. Februar, um 18 Uhr startet Dr. Annett Reckert gemeinsam mit einer Gebärdendolmetscherin Lea Petersen eine Führung, die eigens auf die Bedürfnisse für Menschen mit Höreinschränkungen abgestimmt ist. Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet fünf Euro.

Die neu eröffnete Ausstellung „Der Duft der Bilder. Werke der colección olorVISUAL“ zeigt eine sehenswerte Auswahl von Werken, die in die spanische und internationale Kunstwelt entführen. Rund 50 Gemälde, Zeichnungen, Fotografien, Video-Arbeiten, Skulpturen und Installationen unter anderem von Miquel Barceló, Joan Brossa, Eduardo Chillida, Christo, Rebecca Horn, Bjarne Melgaard, Duane Michals, Ernest Neto, Sean Scully, Jessica Stockholder oder Antoni Tàpies.

Die in Barcelona beheimatete colección olorVISUAL hat der Parfümeur Ernesto Ventós Omedes zusammengetragen. Als passionierter Sammler folgt er bei der Auswahl seiner Werke seit vierzig Jahren bis heute buchstäblich seiner Nase. Seine subjektiven olfaktorischen Empfindungen bei der Betrachtung einer Arbeit verwandelt er in eigens kreierte Duftessenzen, die er seinen Sammlungsstücken an die Seite stellt.

Wer also die Ausstellung „Der Duft der Bilder“ besucht, ist eingeladen mit der Nase zu sehen. Neben vielen Werken befindet sich ein Flakon mit einer Duftessenz, die die Besucherinnen und Besucher beim Blick auf die Kunst erschnuppern dürfen. In den Führungen spielt diese non-verbale Vermittlung über den Geruch eine große Rolle.

Bei dem Ausstellungsrundgang speziell für Menschen mit Höreinschränkungen wird nicht nur betont laut, deutlich und langsam gesprochen. Mit Lea Petersen wird auch eine professionelle Dolmetscherin für Gebärdensprache mit im Bunde sein. „Du öffnest das Flacon und der Tag scheint aufzugehen“, diese Zeile aus einem eigens für die Show verfassten Gedichtes von Felipe Benítez Reyes könnte zum Motto des besonderen Ausstellungsrundganges werden.

Da die Plätze begrenzt sind, wird um eine vorherige Anmeldung unter Telefon (04221) 14132 oder infostaedtische-galerie-delmenhorstde gebeten.

  • Termin:     
    Donnerstag | 14. Februar 2019 | 18 Uhr
    Städtische Galerie Delmenhorst | Fischstraße 30

Nr. 45|19 - Städtische Galerie Delmenhorst