Sprungmarken

Pressemitteilung - 11. Januar 2019

Ersatz-Stellflächen für City-Parkhaus nicht mehr nötig

Das neue City-Parkhaus ist seit einem Monat geöffnet, die Ersatzparkplätze, die während der Bauphase genutzt werden konnten, sind bald Geschichte: Der Fachdienst Verkehr teilt mit, dass die Stellflächen auf dem Bismarckplatz und in der Straße An den Graften ab Montag, 14. Januar, nicht mehr zur Verfügung stehen.

Der Bismarckplatz ist dann wieder für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Nur mittwochs und sonnabends steht er zu den Zeiten des Wochenmarkts den Beschickern zum Abstellen ihrer Fahrzeuge zur Verfügung.

An den Graften wird auf der Seite der sogenannten Hotelwiese wieder ein Halteverbot eingerichtet. „In diesem Bereich soll in nächster Zeit eine neue Lösung für den Radverkehr gefunden werden“, sagt Hendrik Abramowski, Leiter des Fachdienstes Verkehr. „Ziel muss sein, die massiven und gefährlichen Falschfahrten der Radfahrer aufgrund der vorhandenen Lücke im Radwegenetz in Fahrtrichtung zu den Grafwiesen und weiter Richtung Stadtwesten zu unterbinden und die Radler auf einer legalen Verbindung in diese Richtung zu führen“.

In Bezug auf die neuen Zu- und Abfahrten zum City-Parkhaus hat Abramowski noch Anlaufschwierigkeiten ausgemacht: „Die veränderte Verkehrsführung an der Marktstraße und Am Stadtwall bereitet den Verkehrsteilnehmern vereinzelt Probleme.“ Daher werde es punktuell zusätzlich verdeutlichende Beschilderungen – und im Frühjahr auch weitere Markierungen – durch die Verkehrsbehörde geben, kündigt Abramowski an.


Nr. 15|19 - tif