Sprungmarken

Pressemitteilung - 5. November 2018

Nähworkshop: Teenager präsentieren Ergebnisse

Copartikel, die junge Kunstvermittlungsinitiative der Städtischen Galerie Delmenhorst, lädt für Donnerstag, 8. November, zwischen 16.30 und 18 Uhr zur Präsentation der Workshop-Ergebnisse „Nachhaltige Streetwear von Couture“ ein. Die Ausstellungen „Georg Winter. Delmenhorster Modell“ und „Fence Dance International“ in der Remise sind noch bis Sonntag, 11. November, zu sehen. Der Eintritt ist am letzten Tag ab 16.30 Uhr frei.

„Die alte Jeansweste ist doch gar nicht mehr modern! Die kann man nicht mehr tragen!“ Diesen Satz würde Diplom-Designerin Anastasia Lotikova direkt verneinen. An drei Nachmittagen arbeiteten Lotikova und Zoe Auras (FSJ) zusammen mit Jugendlichen aus dem naheliegenden Jugendhaus Wittekindstraße mit Fundstücken aus dem Kleiderschrank.

Sie fertigten aus alten, gebrauchten Stoffen und Kleidungsresten individuelle, neue Stücke an. Dabei wurden die jungen Teilnehmer ab 10 Jahren selbst zu Designern und lernten, mit der Nähmaschine umzugehen. Währenddessen entwickelten die Teenager ein Auge dafür, alte Lederwesten, Jeanshosen und andere Stoffe praktisch zu verwerten.

Lotikova selbst kauft seit drei Jahren keine Kleidung mehr. Schließlich kann jedes Kleidungsstück immer wieder umgenäht oder durch den Einsatz von Fransen, Knöpfen oder Wolle einen neuen Look erhalten. Apropos Wolle: Diese durfte im Workshop natürlich nicht fehlen. Eine Inspiration war die im Rahmen des Ausstellungsprojektes durchgeführte „Stadtverschafung“ durch den Künstler Georg Winter.

Präsentiert werden die neuen Streetwear-Stücke im Haus Coburg von ihren Schöpfern. Sie berichten davon, was für ausgediente Stücke sie zuvor verwendet haben und wie sie die neu verwandelten Stücke mit ihrer Alltagskleidung kombinieren werden.

  • Termin:     
    Donnerstag | 8. November 2018 | 16.30 bis 18 Uhr
    Städtische Galerie Delmenhorst | Fischstraße 30

Nr. 517|18 - Städtische Galerie Delmenhorst