Sprungmarken

Pressemitteilung - 2. November 2018

„Stille Tage“: Blumenkauf eingeschränkt

Die Stadtverwaltung erinnert daran, dass der Verkauf von Blumen und Pflanzen nach dem Gesetz über die Ladenöffnungszeiten an den „stillen Tagen“, am Volkstrauertag (18. November) und Totensonntag (25. November), nur für die Dauer von drei Stunden erlaubt ist.

Diese Regelung gilt generell an allen Sonntagen und staatlich anerkannten Feiertagen für Verkaufsstellen, die auf den Verkauf von Blumen und Pflanzen in kleinen Mengen ausgerichtet sind. Die Öffnungszeiten sollten außerhalb der üblichen Gottesdienstzeiten liegen.

Baumärkte mit Blumen und Pflanzen im Sortiment bleiben von der Regelung unberührt und müssen daher an diesen „stillen Tagen“ geschlossen bleiben.


Nr. 515|18 - tif