Sprungmarken

Pressemitteilung - 1. November 2018

Grundschüler wieder für Unterricht begeistern

Keinen Bock auf Schule, obwohl Unterricht Pflicht ist: Das Thema Schulmeidung ist dauerhaft aktuell und verbreiteter als viele Menschen ahnen. Die Fallzahlen steigen auch in der Stadt Delmenhorst seit Jahren an. Und dies bereits bei Grundschülern. Allein im Schuljahr 2016/17 sind 120 Verfahren gegen junge Schulmeider eröffnet worden.

Wie schaffen wir es, Kinder wieder an einen regelmäßigen Schulbesuch heranzuführen? Unter anderem dieser zentralen Frage gehen Fachleute aus den Bereichen Schule und Jugendhilfe an jedem zweiten Dienstag im Monat, das nächste Mal am 13. November, nach. Sie stellen dort Fälle anonymisiert vor und entwickeln gemeinsam Ideen für neue Perspektiven.

Der Umgang mit Schulmeidung stellt für Lehrerinnen und Lehrer, Sozialarbeit an Schulen, Jugendhilfe, die betroffenen Schülerinnen und Schüler selbst sowie Eltern eine große Herausforderung dar. Wichtig ist, dass alle Akteure konstruktiv an einer Lösung arbeiten, um wieder einen regelmäßigen Schulbesuch zu erreichen.

Die Gründe für Schulmeidung sind vielfältig. Daher bedarf es fast immer einer individuellen Lösung. Und weil Studien gezeigt haben, dass rechtzeitiges Handeln im Grundschulalter massive Verläufe von Schulmeidung in der weiteren Schullaufbahn verhindern kann, setzen die Experten mit ihrer Hilfe früh an. Denn die Grundschule soll für die Kinder ein guter Einstieg in die Schule sein und nicht der Beginn einen problembehafteten „Schwänzerkarriere“.

  • Termin:     
    Dienstag | 6. November 2018 | 14 Uhr
    Rathaus | 2. Etage | Raum 210

Nr. 512|18 - tif